Wirtschaft

Wirtschaftsminister will Ausbau bestehender Stromleitungen

  • 11. August 2018, 10:11 Uhr
Bild vergrößern: Wirtschaftsminister will Ausbau bestehender Stromleitungen
Hochspannungsleitung
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stellt kommende Woche einen Aktionsplan vor, mit dem der Ausbau der Stromnetze und damit die Energiewende beschleunigt werden soll. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, konzentriert sich Altmaier dabei auf die Ertüchtigung bestehender Leitungen.

Unter anderem sollen alte Kabel durch neue, besonders hitzebeständige Kabel ersetzt werden, um an Engpässen im Netz mehr Stromtransport zu ermöglichen. Bislang mussten Netzbetreiber in solchen Fällen häufig Planungsverfahren beginnen. Mit gesetzgeberischen "Nachjustierungen" soll dies vereinfacht werden, heißt es dazu aus dem Ministerium. Außerdem planen das Wirtschaftsministerium und die zuständige Bundesnetzagentur nach "Spiegel"-Informationen, für die Planungsverfahren großer Gleichstromtrassen sogenannte Qualitätsmanager einzusetzen.

Sie sollen unabhängig sein und darüber wachen, ob in dem Verwaltungsprozess Fehler gemacht werden. Wirtschaftsminister Altmaier startet kommende Woche zu einer Sommerreise, bei der er Netzausbauprojekte und Bürgerversammlungen besuchen will. Im schleppenden Ausbau der Stromnetze sieht er ein wichtiges Hindernis für die Errichtung weiterer Wind- und Solarkraftanlagen.

ANZEIGE

Die News Wirtschaftsminister will Ausbau bestehender Stromleitungen wurde von dts am 11.08.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Energie abgelegt.

Weitere Meldungen

Altersrenten seit 2007 um 22 Prozent gestiegen

Berlin - Die Altersrenten in Deutschland sind in den zehn Jahren zwischen 2007 und 2017 um 22 Prozent gestiegen. Lagen sie 2007 im Durchschnitt bei 718 Euro im Monat, erhöhte

Mehr
Stahlindustrie fordert dauerhaften Schutz vor Importen

Berlin - Seit Juni haben die Vereinigten Staaten einen Aufschlag von 25 Prozent für Lieferungen aus bestimmten Ländern erhoben. Seither gehen die Exporte in die USA deutlich

Mehr
IG-BCE-Chef wirft VW-Chef Unfähigkeit vor

Berlin - Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), hat VW-Chef Herbert Diess "Unfähigkeit" vorgeworfen. Angesichts der

Mehr

Top Meldungen

Zahl der Steuerdatensätze aus dem Ausland verdreifacht

Berlin - Ausländische Staaten haben den deutschen Finanzbehörden in den ersten neun Monaten 2018 rund 4,5 Millionen Datensätze über deutsche Steuerbürger übermittelt. Das

Mehr
Brinkhaus bremst bei Altmaiers Steuer-Vorschlägen

Berlin - Der neue Unions-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus bremst bei den Steuerreform-Vorschlägen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). "Das ist sicher keine

Mehr
Heil will Betriebsrat bei Ryanair möglich machen

Im Konflikt über die Arbeitsbedingungen bei Ryanair will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) den Beschäftigten der irischen Billigfluggesellschaft mehr Mitbestimmung

Mehr