Brennpunkte

Rauch von verheerenden Waldbrände in Kalifornien gefährdet Gesundheit

  • 11. August 2018, 09:50 Uhr
Bild vergrößern: Rauch von verheerenden Waldbrände in Kalifornien gefährdet Gesundheit
Brand südöstlich von Los Angeles wütet weiter
Bild: AFP

Nach fast einem Monat verheerender Waldbrände in Kalifornien gefährdet die immer schlechter werdende Luftqualität vielerorts die Gesundheit der Bewohner. Besonders im Norden des US-Bundesstaats warnten die Behörden vor 'gesundheitsschädlichen Bedingungen' aufgrund des Rauchs.

Anzeige

Nach fast einem Monat verheerender Waldbrände in Kalifornien gefährdet die immer schlechter werdende Luftqualität vielerorts die Gesundheit der Bewohner. Besonders im Norden des US-Bundesstaats warnten die Behörden am Freitag (Ortszeit) vor "gesundheitsschädlichen Bedingungen" aufgrund des Rauchs. Gefährdet sind demnach besonders Kinder und alte Menschen. Nach Angaben des US-Wetterdienstes breiteten sich die Rauchwolken aus den Brandgebieten bis nach Kanada aus.

Der als "Mendocino Complex" bezeichnete Brand in Nordkalifornien ist der zerstörerischste in der Geschichte des Bundesstaats. Er besteht aus zwei separaten Bränden, von denen das "Ranch Fire" erst zu 53 Prozent eingedämmt ist. Das "River Fire" dagegen konnte bereits zu 87 Prozent eingedämmt werden. Die beiden Brände zerstörten rund 120.000 Hektar Land, was in etwa der Fläche der Großstadt Los Angeles entspricht.

Die Feuerwehr konnte mittlerweile etwa die Hälfte des weiter nördlich wütenden "Carr Fire" eindämmen. Das Feuer zerstörte bislang 73.000 Hektar Land. Drei Feuerwehrleute und fünf Zivilisten kamen dadurch ums Leben.

Die Brände waren vor fast einem Monat ausgebrochen. Mehr als 14.000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Unterstützung erhält Kalifornien dabei auch etwa von Australien und Neuseeland. 

Mindestens ein Feuer soll absichtlich gelegt worden sein. Einem 51-Jähriger drohen wegen mutmaßlicher Brandstiftung nördlich der Stadt San Diego zwischen zehn Jahren Haft und lebenslänglich. Das Feuer zerstörte bereits mehr als 7000 Hektar des Cleveland National Forest und breitete sich weiter aus.

Bereits im vergangenen Jahr hatte es in Kalifornien außergewöhnlich schwere Wald- und Buschbrände gegeben. Der vormals größte registrierte Brand dieser Art, das sogenannte Thomas-Feuer, hatte vor nur acht Monaten rund 113.000 Hektar Land zerstört.

ANZEIGE

Die News Rauch von verheerenden Waldbrände in Kalifornien gefährdet Gesundheit wurde von AFP am 11.08.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern USA, Brände, Unglücke abgelegt.

Weitere Meldungen

Mützenich fürchtet Entfremdung zwischen Türkei und Nato-Partnern

Berlin - SPD-Fraktionsvize Rolf Mützenich hat vor einer Entfremdung zwischen der Türkei und den Nato-Partnern gewarnt. "Die aktuelle Währungskrise ist kein allein fiskalisches

Mehr
Hilfsorganisation begrüßt Lösung für Flüchtlinge auf "Aquarius"

Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée hat die Lösung für die Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff "Aquarius" begrüßt. "Die Tatsache, dass es eine Abstimmung zwischen einer Reihe

Mehr
Hunderte Rettungskräfte suchen nach Brückeneinsturz in Genua nach Verschütteten

Nach dem verheerenden Einsturz einer Autobahnbrücke im norditalienischen Genua mit dutzenden Toten haben die Rettungskräfte in der Nacht zum Mittwoch unter den Trümmern weiter

Mehr

Top Meldungen

Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr
Ministerium gibt privaten Initiativen Mitschuld an Windenergie-Krise

Berlin - Die Bundesregierung gibt Bürgerenergiegesellschaften von Privatpersonen eine Mitschuld am starken Auftragsrückgang der Windkraftanlagenhersteller. Das berichtet das

Mehr