Wirtschaft

Vereinigung Cockpit für einheitliche Streikregeln in Europa

  • 11. August 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Vereinigung Cockpit für einheitliche Streikregeln in Europa
Pilot im Cockpit
dts

.

Anzeige

Berlin - Für einheitliche Streikregeln in Europa spricht sich Martin-Joachim Locher, Präsident der Vereinigung Cockpit (VC), aus. "Bislang sind die Unterschiede bei den Tarifvertragsrechten in den europäischen Ländern zu groß. Das muss dringend vereinheitlicht werden", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Samstagsausgabe).

Die Piloten-Gewerkschaft werbe in Brüssel dafür, grenzüberschreitend zu denken. Dies gestalte sich allerdings aufgrund der momentanen Gesetzeslage "sehr schwierig", so Locher. "In der nächster Zukunft sehe ich keine Verbesserung."

Mit Blick auf den aktuellen Streik bei Ryanair zeigte sich Locher "positiv überrascht" über das Verständnis aus der Bevölkerung. "Viele Bürger schreiben uns, dass es allerhöchste Zeit für diesen Streik gewesen sei und dass auch Ryanair endlich angemessene Arbeitsbedingungen schaffen müsse." Falls die Fronten im Tarifstreit bei Ryanair verhärtet bleiben, sollen auch mögliche weitere Streiks sehr kurzfristig angekündigt werden, erklärte Locher. "Ein Streik soll ein Unternehmen ja unter Druck setzen. Mit noch mehr Vorlauf wäre er ins Leere gelaufen."

Von Ryanair erwarte er in den künftigen Verhandlungen "einen Lösungsansatz und Kompromissbereitschaft", betonte Locher - räumte aber skeptisch ein: "Mit der Aussage, dass es keine Personalkostenerhöhung geben darf, hat die Gegenseite bereits jeglichen Ansatz für ordentliche Verhandlungen gestoppt."

ANZEIGE

Die News Vereinigung Cockpit für einheitliche Streikregeln in Europa wurde von dts am 11.08.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, EU, Luftfahrt abgelegt.

Weitere Meldungen

Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

Frankfurt/Main - Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat am Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt am Main Klage gegen die irische Billigfluggesellschaft Ryanair

Mehr
Bauexperte: Deutschlands Brücken verrotten gefährlich

Berlin - Nach der Katastrophe in Genua werden auch in Deutschland Zweifel an der Stabilität von Autobahnbrücken laut. "Unsere Brücken verrotten gefährlich, ein Einsturzrisiko

Mehr
Siemens-Chef sieht Firma unterbewertet

München - Siemens-Chef Joe Kaeser sieht seinen Konzern an der Börse unterbewertet. An der Börse sei Siemens derzeit rund 92 Milliarden Euro wert, sagte Kaeser der "Passauer Neuen

Mehr

Top Meldungen

Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr
Ministerium gibt privaten Initiativen Mitschuld an Windenergie-Krise

Berlin - Die Bundesregierung gibt Bürgerenergiegesellschaften von Privatpersonen eine Mitschuld am starken Auftragsrückgang der Windkraftanlagenhersteller. Das berichtet das

Mehr