Finanzen

Scholz will Kapitalverlust der EIB ausgleichen

  • 10. August 2018, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Scholz will Kapitalverlust der EIB ausgleichen
Olaf Scholz
dts

.

Anzeige

Berlin - Finanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Europäische Investitionsbank (EIB) für den Kapitalverlust nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU entschädigen. Das machte er in einem Brief an EIB-Chef Werner Hoyer deutlich, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet.

Voraussetzung für die Kapitalspritze sei jedoch, dass sich die EIB der Bankenaufsicht unterwerfe und ihr Management professionalisiere. Bislang sitzen im Direktorium der Förderbank ehemalige Beamte oder Politiker aus EU-Ländern. Häufig sind sie für das Geschäft mit ihren Herkunftsländern zuständig. Das berge die Gefahr von Interessenskonflikten, fürchtet Scholz.

Durch den Brexit gehen der Förderbank der EU 39 Milliarden Euro an zugesagtem Eigenkapital verloren, womit sich ihre Fördersumme um rund 100 Milliarden Euro reduziert. Nach den deutschen Vorstellungen sollen die verbleibenden EU-Länder Kapital entsprechend ihrer Anteile nachschießen, um die Kapitalausstattung der EIB aufrechtzuerhalten. Auf Deutschland entfielen rund 7,5 Milliarden Euro. In seinem Brief forderte Scholz Hoyer auf, einen eigenen Vorschlag vorzulegen, wie das Förder institut der Bankenaufsicht unterstellt werden könne.


ANZEIGE

Die News Scholz will Kapitalverlust der EIB ausgleichen wurde von dts am 10.08.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Ergebnis von Munich Re durch menschengemachte Großschäden belastet

Das Quartalsergebnis des Versicherungskonzerns Munich Re wird durch menschengemachte Großschäden belastet. Dagegen spielten Naturkatastrophen in den Monaten April bis Juni eine

Mehr
Target-2-Saldo der Bundesbank im Juli gesunken

Frankfurt/Main - Der Target-2-Saldo der Deutschen Bundesbank ist im letzten Monat überraschend gesunken. Zum 31. Juli betrugen die Forderungen der Bundesbank aus Target 2 nur

Mehr
Lindner: Regierung löst Steuerversprechen nicht ein

Berlin - FDP-Chef Christian Linder hat Union und SPD vorgeworfen, ihre Versprechen zur Entlastung der Bürger zu brechen. "Beide haben Erleichterungen in Höhe von 15 Milliarden

Mehr

Top Meldungen

Kabinett befasst sich mit Zwischenfrüchten als Tierfutter wegen anhaltender Dürre

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland befasst sich das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung (ab

Mehr
Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr