Lifestyle

Elektromusiker Jean-Michel Jarre streitet um sein Erbe

  • 10. August 2018, 16:00 Uhr
Bild vergrößern: Elektromusiker Jean-Michel Jarre streitet um sein Erbe
Streitet um sein Erbe: Jean-Michel Jarre
Bild: AFP

Der französische Elektromusiker Jean-Michel Jarre zieht im Streit um das Erbe seines Vaters vor das Europäische Menschenrechtsgericht. Ein französisches Gericht hatte ihn und seine Halbschwester für enterbt erklärt.

Anzeige

Der französische Elektromusiker Jean-Michel Jarre zieht im Streit um das Erbe seines Vaters vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Er reichte am Freitag Klage in Straßburg ein, wie ein Gerichtssprecher bestätigte. Jarre und seine Halbschwester Stefanie fechten damit ein Urteil des französischen Kassationsgerichts an, das die beiden im September 2017 für enterbt erklärt hatte.

Ihm und seiner Schwester werde "mangelnder Respekt im Familienrecht" entgegengebracht, beklagte der Pionier der Elektromusik in einem Gastbeitrag für die Zeitung "Le Parisien" vom Freitag. Es gehe ihm nicht nur um das Geld seines Vaters. Er habe noch nicht einmal das Recht auf ein Foto oder andere persönliche Erinnerungsstücke.

Jarres Vater Maurice Jarre war 2009 verstorben. Der mehrfach preisgekrönte Komponist der Filmmusik für Filme wie "Doktor Schiwago" und "Der Club der toten Dichter" hatte sein gesamtes Vermögen nach kalifornischem Recht seiner letzten Frau vermacht. Sie ist nicht die Mutter von Jean-Michel und Stefanie.

Er habe "eine schwierige Beziehung" zu seinem Vater gehabt, hatte Jarre vor gut einem Jahr  der Nachrichtenagentur AFP anvertraut. Maurice Jarre war vier Mal verheiratet. Er trennte sich von Jean-Michels Mutter, als sein Sohn noch ein Kind war.

ANZEIGE

Die News Elektromusiker Jean-Michel Jarre streitet um sein Erbe wurde von AFP am 10.08.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Frankreich, Musik, Justiz, Leute abgelegt.

Weitere Meldungen

Brinkhaus für Überprüfung des Rechts auf doppelte Staatsbürgerschaft

Berlin - Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat sich für eine Überprüfung des Rechts auf doppelte Staatsbürgerschaft ausgesprochen. "Von Zeit zu Zeit sollte überprüft

Mehr
Roth: Grüne müssen mehr Gewicht auf soziale Gerechtigkeit legen

Berlin - Die ehemalige Grünen-Vorsitzende und heutige Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat ihre Partei angesichts der anhaltenden Schwäche der SPD aufgefordert, mehr

Mehr
Stoiber warnt CSU vor Rücktrittsforderungen an Seehofer

München - Der ehemalige Ministerpräsident Bayerns und CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber warnt seine Partei vor vorschnellen Rücktrittsforderungen an CSU-Chef Horst Seehofer.

Mehr

Top Meldungen

Stahlindustrie fordert dauerhaften Schutz vor Importen

Berlin - Seit Juni haben die Vereinigten Staaten einen Aufschlag von 25 Prozent für Lieferungen aus bestimmten Ländern erhoben. Seither gehen die Exporte in die USA deutlich

Mehr
Zahl der Steuerdatensätze aus dem Ausland verdreifacht

Berlin - Ausländische Staaten haben den deutschen Finanzbehörden in den ersten neun Monaten 2018 rund 4,5 Millionen Datensätze über deutsche Steuerbürger übermittelt. Das

Mehr
Brinkhaus bremst bei Altmaiers Steuer-Vorschlägen

Berlin - Der neue Unions-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus bremst bei den Steuerreform-Vorschlägen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). "Das ist sicher keine

Mehr