Brennpunkte

Sommerhitze verwandelt Shanghaier Einkaufsstraße in Freiluft-Schlafsaal

  • 10. August 2018, 13:36 Uhr
Bild vergrößern: Sommerhitze verwandelt Shanghaier Einkaufsstraße in Freiluft-Schlafsaal
Freiluft-Schläfer in der Innenstadt von Shanghai
Bild: AFP

Eine sommerliche Hitzewelle verwandelt eine beliebte Einkaufsstraße der chinesischen Wirtschaftsmetropole Shanghai allnächtlich in einen Freiluft-Schlafsaal: Nach Ladenschluss legen sich auf sämtlichen freien Bänken hitzegeplagte Einwohner schlafen.

Anzeige

Eine sommerliche Hitzewelle verwandelt eine beliebte Einkaufsstraße der chinesischen Wirtschaftsmetropole Shanghai derzeit allnächtlich in einen Freiluft-Schlafsaal: Nach Ladenschluss legen sich auf sämtlichen freien Bänken der Nanjing East Road hitzegeplagte Einwohner zum Schlaf nieder, die aus ihren engen und stickigen Wohnungen ins Freie fliehen.

Ein AFP-Fotograf zählte allein in einer Nacht fast hundert Schläfer - darunter Frauen und Kinder, in der Mehrheit allerdings Männer. Auf Zeitungen, Decken oder teilweise auf dem blanken Pflaster der Fußgängerstraße ausgestreckt, hatten viele eine große Flasche Wasser und Behälter mit gefüllten Teigtaschen für das Frühstück neben sich. 

Viele Wohnungen in den niedrigen Bauten der älteren Stadtviertel von Shanghai haben keine Klimaanlage. Doch auch viele Bewohner von moderneren Gebäuden stellen ihre Klimaanlage häufig nicht an, um die Stromrechnung während des heißen Sommers nicht zu sehr zu belasten. 

Tagsüber fliehen viele Shanghaier vor der Hitze in kühlere U-Bahnhöfe, Einkaufszentren, Büchereien und Supermärkte. Besonders beliebt sind die klimatisierten Ikea-Filialen, wo überhitzte Besucher auf Sofas und Betten probeliegen - und gerne auch mal eindösen.

ANZEIGE

Die News Sommerhitze verwandelt Shanghaier Einkaufsstraße in Freiluft-Schlafsaal wurde von AFP am 10.08.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern China, Wetter, Hitze, Bunt abgelegt.

Weitere Meldungen

46 Afghanen mit neuerlichem Sammelflug abgeschoben - 25 davon kamen aus Bayern

Im Zuge einer erneuten Sammelabschiebung sind in der Nacht zu Mittwoch 46 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan zurückgeführt worden - mehr als die Hälfte davon aus Bayern.

Mehr
UN-Flüchtlingskommissar: Keine Flüchtlingskrise mehr in Deutschland

Berlin - Filippo Grandi, Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge, sieht in Anbetracht der sinkenden Zahl von neu ankommenden Schutzsuchenden keine Flüchtlingskrise

Mehr
Israel öffnet Grenzübergang zu Gazastreifen nach fünfwöchiger Sperrung

Nach fünfwöchiger Sperrung hat Israel seinen einzigen Grenzübergang zum Gazastreifen für den Warenverkehr wieder vollständig geöffnet. Ein Konvoi aus dutzenden Lastwagen passierte

Mehr

Top Meldungen

Zahl der neuen Ausbildungsverträge gestiegen

Wiesbaden - Im Jahr 2017 haben insgesamt 515.700 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen: Das waren 5.700 oder 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das

Mehr
Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

Frankfurt/Main - Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat am Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt am Main Klage gegen die irische Billigfluggesellschaft Ryanair

Mehr
Bauexperte: Deutschlands Brücken verrotten gefährlich

Berlin - Nach der Katastrophe in Genua werden auch in Deutschland Zweifel an der Stabilität von Autobahnbrücken laut. "Unsere Brücken verrotten gefährlich, ein Einsturzrisiko

Mehr