Lifestyle

Gabriel attackiert Saudi-Arabien und fordert Solidarität mit Kanada

  • 10. August 2018, 12:58 Uhr
Bild vergrößern: Gabriel attackiert Saudi-Arabien und fordert Solidarität mit Kanada
Fahne von Kanada
dts

.

Anzeige

Berlin - Der ehemalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die europäischen Staaten im diplomatischen Streit mit Saudi-Arabien zur Solidarität mit Kanada aufgerufen. Gabriel sagte der "Bild": "Bei Menschenrechten darf es keinen Kredit geben. Und die Verletzung von Menschenrechten ist keine `Einmischung in die inneren Angelegenheiten` eines Staates, sondern ein Verstoß gegen internationalen Prinzipien, wie sie auch in der Charta der Vereinten Nationen festgelegt sind. Der Westen darf nie aufhören, diese Menschenrechte einzufordern."

Gabriel fügte hinzu: "Deshalb verdient Kanada jetzt auch unsere europäische Unterstützung. Weder wirtschaftliche noch politische Drohungen dürfen uns davon abhalten. Sonst verraten wir alles, wofür wir stehen und geben uns selber auf."

Zugleich sprach sich der Ex-Minister allerdings dafür aus, den inneren Reformkurs des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salmam zu unterstützen. Gabriel: "Er packt mit großer Energie sehr schwierige Aufgaben an. Erste Verbesserungen für die Rechte von Frauen sind ja nur der Anfang: er bekämpft die Korruption, will die Wirtschaft modernisieren und die Abhängigkeit von Ölexport verringern und bricht mit der Verbindung von Religion und Politik. Damit bekämpft er Fundamentalismus und islamistischen Radikalismus viel konsequenter."

Er ergänzte: "Auf der anderen Seite steht eine zum Teil sehr problematische Außenpolitik zum Beispiel im Jemen oder vor einigen Monaten gegenüber dem Libanon. Und nicht zuletzt die Verletzung von elementaren Menschenrechten."

ANZEIGE

Die News Gabriel attackiert Saudi-Arabien und fordert Solidarität mit Kanada wurde von dts am 10.08.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Saudi-Arabien, Kanada abgelegt.

Weitere Meldungen

Ein Baby als Star beim Treffen der Staats- und Regierungschefs

Ein Säugling hat zum Auftakt der UN-Treffen in dieser Woche in New York der geballten politischen Prominenz aus aller Welt zeitweise die Schau gestohlen. Die neuseeländische

Mehr
Jüdische Repräsentanten entsetzt über "Juden in der AfD"

Berlin - AfD-Mitglieder jüdischen Glaubens planen für den 7. Oktober die Gründung einer offiziellen Vereinigung "Juden in der AfD" - offizielle und prominente Vertreter der

Mehr
Grüne wollen Klimaschutz im Grundgesetz verankern

Berlin - Die Grünen wollen internationale Klimaschutz-Abkommen im Grundgesetz verankern. Einem entsprechenden Gesetzentwurf soll die Bundestagsfraktion am Dienstag zustimmen,

Mehr

Top Meldungen

Verkehrsminister setzt in 65 Metropolregionen auf Umtauschprämien

Berlin - Mit einem 5-Punkte-Plan will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Fahrverbote in Deutschland verhindern. Ein entsprechendes Konzept hat er am Sonntag im

Mehr
Stellenabbau bei Siemens fällt etwas niedriger aus

Bei Siemens fallen in der Kraftwerkssparte in Deutschland rund 2900 Stellen weg - etwas weniger als ursprünglich angepeilt. Darauf verständigte sich der Konzern mit dem

Mehr
Bericht: Zusagen für Baukindergeld frühestens im März 2019

Berlin - Die Zusagen für Baukindergeld werden sich wohl bis in das nächste Jahr verzögern. Die ersten Familien erhalten ihre Zahlungszusagen frühestens im März 2019, berichtet

Mehr