Brennpunkte

Suche nach vermisstem Deutschen in Südfrankreich geht weiter

  • 10. August 2018, 12:05 Uhr
Bild vergrößern: Suche nach vermisstem Deutschen in Südfrankreich geht weiter
Rettungskräfte auf dem überschwemmten Campingplatz
Bild: AFP

Nach Unwettern in Südfrankreich geht die Suche nach einem vermissten Deutschen weiter. Von einem überschwemmten Campingplatz gerettete Kinder sollten am Freitag zu ihren Familien in den Raum Leverkusen bei Köln zurückkehren.

Anzeige

Nach Unwettern in Südfrankreich geht die Suche nach einem vermissten Deutschen weiter. Nach Angaben der Präfektur in Nîmes waren am Freitag Polizisten und Feuerwehrleute rund um den Ort Saint-Julien-de-Peyrolas nördlich von Avignon im Einsatz. Von dem Betreuer eines deutschen Ferienlagers fehlt jede Spur, seit der Campingplatz am Donnerstag nach heftigen Regenfällen überschwemmt wurde. Sein Wohnwagen war von den Wassermassen mitgerissen worden.

Die von der Feuerwehr geretteten deutschen Kinder und Jugendlichen verbrachten die Nacht zum Freitag in einer Mehrzweckhalle in Saint-Julien-de-Peyrolas, wie der Betreiber des Zeltlagers, die Jugendförderung St. Antonius in Leverkusen bei Köln, mitteilte. "Es geht allen gut und sie sind bestens versorgt", hieß es. Sie hätten vom französischen Roten Kreuz Feldbetten und Decken bekommen. "Es wurden Anziehsachen gespendet und alle wurden mit Essen versorgt", betonte der Betreiber.

Die Kinder und Jugendlichen sollen demnach voraussichtlich am Freitagabend mit Bussen zurück in den Raum Leverkusen bei Köln gebracht werden. 

ANZEIGE

Die News Suche nach vermisstem Deutschen in Südfrankreich geht weiter wurde von AFP am 10.08.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Frankreich, Wetter, Unwetter, Unglücke abgelegt.

Weitere Meldungen

46 Afghanen mit neuerlichem Sammelflug abgeschoben - 25 davon kamen aus Bayern

Im Zuge einer erneuten Sammelabschiebung sind in der Nacht zu Mittwoch 46 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan zurückgeführt worden - mehr als die Hälfte davon aus Bayern.

Mehr
UN-Flüchtlingskommissar: Keine Flüchtlingskrise mehr in Deutschland

Berlin - Filippo Grandi, Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge, sieht in Anbetracht der sinkenden Zahl von neu ankommenden Schutzsuchenden keine Flüchtlingskrise

Mehr
Israel öffnet Grenzübergang zu Gazastreifen nach fünfwöchiger Sperrung

Nach fünfwöchiger Sperrung hat Israel seinen einzigen Grenzübergang zum Gazastreifen für den Warenverkehr wieder vollständig geöffnet. Ein Konvoi aus dutzenden Lastwagen passierte

Mehr

Top Meldungen

Zahl der neuen Ausbildungsverträge gestiegen

Wiesbaden - Im Jahr 2017 haben insgesamt 515.700 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen: Das waren 5.700 oder 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das

Mehr
Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

Frankfurt/Main - Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat am Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt am Main Klage gegen die irische Billigfluggesellschaft Ryanair

Mehr
Bauexperte: Deutschlands Brücken verrotten gefährlich

Berlin - Nach der Katastrophe in Genua werden auch in Deutschland Zweifel an der Stabilität von Autobahnbrücken laut. "Unsere Brücken verrotten gefährlich, ein Einsturzrisiko

Mehr