Technologie

Handy am Hitze-Haken

  • Ralf Loweg/cid - 10. August 2018, 11:44 Uhr
Bild vergrößern: Handy am Hitze-Haken
cid Groß-Gerau - Beim Strandausflug lauern auf Smartphones viele Gefahren. pixabay.com

Smartphones und Handy haben niemals Funkstille. Auch beim Strandausflug unter sengender Sonnen sind die digitalen Freunde stets dabei. Doch Vorsicht: Ein Sonnenbad am Strand lässt die Elektronik überhitzen und den Akku altern. Mit einfachen Tricks kann man Smartphone, Tablet und Kamera schützen.

Anzeige


Smartphones und Handy haben niemals Funkstille. Auch beim Strandausflug unter sengender Sonnen sind die digitalen Freunde stets dabei. Doch Vorsicht: Ein Sonnenbad am Strand lässt die Elektronik überhitzen und den Akku altern. Mit einfachen Tricks kann man Smartphone, Tablet und Kamera schützen, sagen die Experten der Stiftung Warentest und geben einige Tipps.

Tipp 1: Decken Sie Ihr Smartphone am Strand ab und bewahren Sie es möglichst schattig und gut belüftet in einer hellen Tasche auf. Deaktivieren Sie rechen­intensive Apps, damit das Gerät nicht heißläuft. Kamera und Tablet gehören ebenfalls nicht in die pralle Sonne. Auch in geparkten Autos kann es so heiß werden, dass Akkus und Bildschirme Schaden nehmen.

Tipp 2: Feiner Sand findet den Weg in Gehäusefugen und kann sogar ins Innere der Geräte gelangen. Gefährlich ist das vor allem für Objektive und Kameras mit beweglichen Teilen. Beugen Sie vor: Eine Tasche oder ein Gefrierbeutel mit Reißverschluss schützt vor Sand. Bürsten Sie Sand mit einem weichen Pinsel ab.

Tipp 3: Tablets, Smartphones und die meisten Kameras sind nicht wasserdicht. Abtauchen dürfen nur Fotografen mit Unterwassergehäuse. Für alle anderen gilt: Meerwasser ist besonders tückisch, Mineralien und Salz lassen Metalle korrodieren und lösen Kurzschlüsse aus. Ein Gefrierbeutel schützt zumindest vor Spritzwasser.

Tipp 4: Ist ein Gerät ins Wasser gefallen: ausschalten, Akku und Speicherkarte entnehmen. Lassen Sie alles separat und offen mehrere Tage an einem luftigen, schattigen Ort trocknen, nicht auf der Heizung und nicht in der prallen Sonne. Zumindest die Daten von der Speicherkarte lassen sich oft retten.

Die News Handy am Hitze-Haken wurde von Ralf Loweg/cid am 10.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Smartphones, Handy, Tablets, Lifestyle, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Lange Leitung: Hoppla, das ist ein Hacker-Angriff


Unternehmen geraten immer wieder ins Visier von Cyber-Kriminellen. Per Schadsoftware und über mangelhaft geschützte Infrastruktur, Rechner und interagierende Geräte des

Mehr
Altmaier prüft Gründung von europäischem KI-Unternehmen

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will den Aufbau eines großen europäischen Unternehmens für Künstliche Intelligenz (KI) forcieren. "Wir müssen darüber

Mehr
Facebook: Die nächste Datenpanne


Facebook kommt einfach nicht zur Ruhe. Jetzt schreibt das soziale Netzwerk das nächste Kapitel seiner Datenpannen-Saga. Passwörter von hunderten Millionen Facebook-Nutzern

Mehr

Top Meldungen

Altmaier legt Schwerpunkt auf E-Mobilität

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) setzt die Priorität der Bundesregierung auf Elektromobilität als Antrieb der Zukunft. Es sei an der Zeit, "die Weichen zu

Mehr
Ifo-Chef kritisiert "völlig überzogene China-Angst"

München - Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat vor einer Abschottung deutscher Märkte vor chinesischen Investoren gewarnt. "Ich habe den Eindruck, dass in

Mehr
Ifo-Chef warnt vor zu starker Fokussierung auf E-Mobilität

München - Im Streit über die Förderung der Elektromobilität warnen immer mehr Experten davor, andere Antriebsarten zu vernachlässigen. "Ich halte es für falsch, wenn die ganze

Mehr