Finanzen

DAX startet mit Verlusten - Fast alle Werte im Minus

  • 10. August 2018, 09:30 Uhr
Bild vergrößern: DAX startet mit Verlusten - Fast alle Werte im Minus
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.560 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,9 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Dabei sind fast alle Werte im roten Bereich. An der Spitze der Kursliste stehen nur die Anteilsscheine von Adidas im Plus. Die größten Abschläge gibt es bei den Papieren der Deutschen Bank, von Thyssenkrupp und der Commerzbank.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 1,1459 US-Dollar (-0,60 Prozent). Auch der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.207,88 US-Dollar gezahlt (-0,38 Prozent). Das entspricht einem Preis von 33,89 Euro pro Gramm.


ANZEIGE

Die News DAX startet mit Verlusten - Fast alle Werte im Minus wurde von dts am 10.08.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen legen zu - Euro schwächer

New York - Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.299,92 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,45 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX bleibt auf der Stelle - Autotitel hinten

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX praktisch unverändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.358,87 Punkten berechnet, eine Veränderung von

Mehr
DAX legt am Mittag zu - Auto-Werte hinten

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.397 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus

Mehr

Top Meldungen

Kabinett befasst sich mit Zwischenfrüchten als Tierfutter wegen anhaltender Dürre

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland befasst sich das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung (ab

Mehr
Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr