Brennpunkte

Dutzende Tote bei Luftangriff auf Schulbus im Jemen

  • 9. August 2018, 11:51 Uhr

.

Anzeige

Sanaa - Im Jemen sind am Donnerstagmorgen zahlreiche Menschen bei einem Luftangriff auf einen Schulbus ums Leben gekommen. Es gebe Dutzende Tote und zahlreiche Verletzte, teilte das Internationale Komitee des Roten Kreuzes über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Die Verletzten werden demnach in einem Krankenhaus behandelt. Dem Vernehmen nach sind unter den Opfern viele Kinder. Der Angriff ereignete sich Medienberichten zufolge im Gouvernement Sa`da im Nordwesten des Jemen. Die Huthi-Rebellen machten ein saudi-arabisch geführtes Militärbündnis für den Luftschlag verantwortlich.


ANZEIGE

Die News Dutzende Tote bei Luftangriff auf Schulbus im Jemen wurde von dts am 09.08.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Vermischtes, Jemen, Saudi-Arabien, Militär abgelegt.

Weitere Meldungen

Mindestens 22 Tote bei Brückeneinsturz in Genua

Genua - Bei dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua sind am Dienstagmittag mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Das berichten mehrere italienische Medien übereinstimmend

Mehr
Viele Tote bei Einsturz von Autobahnbrücke in Genua

Genua - Bei dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua sind am Dienstagmittag offenbar zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Das berichten mehrere italienische Medien

Mehr
Deutsche Islamistin führte beim IS Internet-Tagebuch

Stuttgart - Dass die unter Terrorverdacht verhaftete Sabine S. aus Baden-Württemberg heute in Untersuchungshaft sitzt, liegt demnach auch daran, dass sie ihre Erlebnisse in

Mehr

Top Meldungen

Kabinett befasst sich mit Zwischenfrüchten als Tierfutter wegen anhaltender Dürre

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland befasst sich das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung (ab

Mehr
Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr