Technologie

Bildungsministerin gegen allgemeines Handyverbot an Schulen

  • 9. August 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Bildungsministerin gegen allgemeines Handyverbot an Schulen
Junge Frau beim Telefonieren
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich gegen ein Handyverbot an Schulen nach französischem Vorbild ausgesprochen. "Was die Franzosen machen, ist ihre Entscheidung. Aber wir haben bei uns zuhause gute Erfahrungen mit dem differenzierten Umgang mit Handys gemacht", sagte Karliczek dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben).

"Ganz zu Anfang gab es auch bei uns Handy-Ordnungen und -verbote. Aber der Umgang mit den Smartphones entwickelt sich", sagte die CDU-Politikerin. "Angesichts der vielen Möglichkeiten, die Handys bieten, wäre es falsch, sie nicht verantwortungsvoll zu nutzen. Warum soll ich noch ein Wörterbuch zur Hand nehmen, wenn ich eine Übersetzung mit dem Smartphone erledigen kann?", sagte Karliczek dem RND. "Im Übrigen nutzen Verbote oft wenig, sondern machen die Dinge nur interessanter. Sicher, ein paar Regeln braucht es und die Nutzung sollte nach pädagogischen Grundsätzen geschehen und darf nicht ablenken", so Karliczek.

ANZEIGE

Die News Bildungsministerin gegen allgemeines Handyverbot an Schulen wurde von dts am 09.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Bildung, Telekommunikation abgelegt.

Weitere Meldungen

ERP - Daten zentral verwalten und Geschäftsabläufe optimieren

ERP-Software standardisiert, rationalisiert und integriert Informationen aus allen Bereichen eines Unternehmens. ERP ist die Abkürzung für Enterprise Resource Planning.

Mehr
Technische Übersetzungen: So finden Sie einen professionellen AnbieteÜ

Immer wieder geistern lustige ßbersetzungsfehler durch das Netz und gehen viral. Was die Netzgemeinde amüsiert, kann für Unternehmer fatale Folgen haben. Für technische

Mehr
Grüne begrüßen Nahles-Vorstoß zu "Daten-für-Alle"-Gesetz

Berlin - Der Vorstoß von SPD-Chefin Andrea Nahles, Internetgiganten unter bestimmten Voraussetzungen zur Preisgabe ihrer Daten zu verpflichten, stößt bei den Grünen auf ein

Mehr

Top Meldungen

Kabinett befasst sich mit Zwischenfrüchten als Tierfutter wegen anhaltender Dürre

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland befasst sich das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung (ab

Mehr
Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr