Finanzen

Lindner: Regierung löst Steuerversprechen nicht ein

  • 7. August 2018
Bild vergrößern: Lindner: Regierung löst Steuerversprechen nicht ein
Einkommensteuer
dts

.

Anzeige

Berlin - FDP-Chef Christian Linder hat Union und SPD vorgeworfen, ihre Versprechen zur Entlastung der Bürger zu brechen. "Beide haben Erleichterungen in Höhe von 15 Milliarden Euro zugesagt, beide wollten den Spitzensteuersatz später eintreten lassen, beide waren für erhöhte Freibeträge", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben).

"Es ist skandalös, dass jetzt nichts passiert, obwohl der Staat im Geld schwimmt." Die Wirtschaft hierzulande werde schon im nächsten Jahr deutliche Nachteile auf dem Weltmarkt haben. Deutschland werde "ein Hochsteuerland", während andere Staaten eine steuerpolitische Wende eingeleitet hätten. Lindner forderte, der Solidaritätszuschlag müsse "zum 1. Januar 2020 für alle komplett abgeschafft werden - und nicht stufenweise nur für einige, wie Union und SPD das wollen".

Nur so könnten Binnenkonsum und private Investitionen gestärkt werden.

ANZEIGE

Die News Lindner: Regierung löst Steuerversprechen nicht ein wurde von dts am 07.08.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Schick: Lebensversicherer haben unangenehme Jahre vor sich

Berlin - Der Grünen-Finanzpolitiker Gerhard Schick rechnet damit, dass durch die andauernde Niedrigzinsphase mehrere Lebensversicherer in Deutschland in finanzielle Schieflage

Mehr
IWF warnt vor steigenden Gefahren für Weltwirtschaft

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat vor wachsenden Gefahren für das weltweite Wirtschaftswachstum gewarnt. Das Zeitfenster für die Stabilisierung der guten Konjunktur werde

Mehr
Monti kritisiert Sparkurs der Bundesregierung

Berlin - Der ehemalige italienische Ministerpräsident Mario Monti hat den Sparkurs der deutschen Regierung kritisiert. "Es widerspricht dem Interesse künftiger Generationen, wenn

Mehr

Top Meldungen

Senkung der Unternehmenssteuern: BDI begrüßt Altmaiers Plan

Berlin - Für seinen Plan, Unternehmen steuerlich zu entlasten, hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Lob von der Industrie bekommen. "Der BDI hält die jüngsten

Mehr
Opel steht Rückruf von 100.000 Diesel-Autos kurz bevor

Berlin - Das Bundesverkehrsministerium hat angekündigt, dass ein amtlicher Rückruf von 100.000 Diesel-Autos des Herstellers Opel wegen Abgasmanipulationen "kurz bevor" stehe. Im

Mehr
Verbraucherschützer beklagen unfaire Verteilung der Stromkosten

Berlin - Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat sich zurückhaltend zu der sinkenden EEG-Umlage geäußert. "Es ist zwar erfreulich, dass die

Mehr