Finanzen

Europas Banken haben 800 Milliarden an notleidenden Krediten

  • 4. August 2018
Bild vergrößern: Europas Banken haben 800 Milliarden an notleidenden Krediten
Skyline von Frankfurt / Main
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Europäische Bankenaufsicht schätzt die Summe der "non-performing loans", also "notleidende Kredite", in den Bilanzen europäischer Banken zehn Jahre nach der Finanzkrise auf 813 Milliarden Euro. Das berichtet die "Bild" (Samstagausgabe) mit Verweis auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Frage der FDP-Fraktion im Bundestag.

Der Umfang dieser Kredite sei "im historischen Vergleich hoch", schreiben die Beamten demnach. Es drohten Schwierigkeiten für einzelne Banken und eine "Ansteckungsgefahr" für das europäische Bankensystem. Genau wie vor zehn Jahren sei ein Großteil der faulen Kredite "im Immobilienbereich zu verorten". Und diese lägen vor allem in den Bilanzen südeuropäischer Banken: in Griechenland, Zypern, Italien und Portugal. Bei griechischen Instituten seien 44,9 Prozent der Kredite "notleidend", in Zypern 38,9 Prozent. In Italien liegen 186,7 Milliarden an faulen Krediten, die Hälfte davon sei nicht durch Kapital abgesichert. In den Bilanzen deutscher Banken gelten 49,6 Milliarden an Krediten als "notleidend", das sind 1,9 Prozent. "Banken und Regierungen in den Krisenländern haben ihre Hausaufgaben nicht gemacht", sagte darauf FDP-Finanzexperte Frank Schäffler. Wenn mehr als die Hälfte der faulen Kredite in Südeuropa nicht abgesichert sind, dann sei klar, dass eine Vergemeinschaftung der Risiken unbedingt verhindert werden müsse, sagte der FDP-Politiker.

ANZEIGE

Die News Europas Banken haben 800 Milliarden an notleidenden Krediten wurde von dts am 04.08.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Scholz will Kapitalverlust der EIB ausgleichen

Berlin - Finanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Europäische Investitionsbank (EIB) für den Kapitalverlust nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU entschädigen. Das

Mehr
Ergebnis von Munich Re durch menschengemachte Großschäden belastet

Das Quartalsergebnis des Versicherungskonzerns Munich Re wird durch menschengemachte Großschäden belastet. Dagegen spielten Naturkatastrophen in den Monaten April bis Juni eine

Mehr
Target-2-Saldo der Bundesbank im Juli gesunken

Frankfurt/Main - Der Target-2-Saldo der Deutschen Bundesbank ist im letzten Monat überraschend gesunken. Zum 31. Juli betrugen die Forderungen der Bundesbank aus Target 2 nur

Mehr

Top Meldungen

Kabinett befasst sich mit Zwischenfrüchten als Tierfutter wegen anhaltender Dürre

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland befasst sich das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung (ab

Mehr
Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr