Wirtschaft

Laschet will bei Thyssenkrupp stärker eingreifen

  • 21. Juli 2018, 16:08 Uhr
Bild vergrößern: Laschet will bei Thyssenkrupp stärker eingreifen
Armin Laschet
Bild: AFP

In der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp will der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet eine aktivere Rolle übernehmen. Er wolle erneut mit allen Akteuren sprechen, um 'den Zukunftsprozess von Thyssenkrupp aktiv zu begleiten'.

Anzeige

In der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp will der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) eine aktivere Rolle übernehmen. "Als Mitglied im Kuratorium der Krupp-Stiftung, vor allem aber als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, werde ich jetzt erneut mit allen Akteuren sprechen", sagte Laschet der Zeitung "Welt am Sonntag. Es gehe ihm darum, "den Zukunftsprozess von Thyssenkrupp aktiv zu begleiten".

Der Rücktritt von Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hatte Spekulationen über eine Zerschlagung des Traditionskonzerns angefacht. Aktionäre könnten das Machtvakuum im Aufsichtsrat nutzen, um eine aggressive Restrukturierung des Unternehmens voranzutreiben.

ANZEIGE

Die News Laschet will bei Thyssenkrupp stärker eingreifen wurde von AFP am 21.07.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Nordrhein, Westfalen, Unternehmen, Stahl abgelegt.

Weitere Meldungen

Rom will nach Brückeneinsturz in Genua Autobahnbetreiber zur Rechenschaft ziehen

Nach dem schweren Brückeneinsturz in Genua mit über 30 Toten will die italienische Regierung den Autobahnbetreiber zur Rechenschaft ziehen. Zunächst müsse die Führung des

Mehr
Grüne werfen Bundesregierung bei Luftverschmutzung Hinhaltepolitik vor

Die Grünen werfen der Bundesregierung im Kampf gegen die Luftverschmutzung eine "Hinhaltepolitik" vor. Die den betroffenen Städten bislang dafür in Aussicht gestellten rund 130

Mehr
Bericht: Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat wegen der Streiks in der vergangenen Woche Klage gegen den irischen Billigflieger Ryanair eingereicht. "Wir kämpfen dafür, dass

Mehr

Top Meldungen

Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe

Wiesbaden - Ende Juni 2018 sind in Deutschland 5,6 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig gewesen: Das waren rund

Mehr
Zahl der neuen Ausbildungsverträge gestiegen

Wiesbaden - Im Jahr 2017 haben insgesamt 515.700 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen: Das waren 5.700 oder 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das

Mehr
Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

Frankfurt/Main - Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat am Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt am Main Klage gegen die irische Billigfluggesellschaft Ryanair

Mehr