Lifestyle

Angela Merkel freut sich aufs Pflegeheim

  • 14. Juli 2018, 09:19 Uhr
Bild vergrößern: Angela Merkel freut sich aufs Pflegeheim
Angela Merkel mit Krücken
dts

.

Anzeige

Berlin/Paderborn - Bundeskanzlerin Angela Merkel freut sich auf ihren Besuch in einem Pflegeheim am Montag. Damit werde sie "ein Wahlversprechen erfüllen", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

Im St. Johannisstift in Paderborn wolle sie sich vor Ort über die praktische Arbeit der professionellen Pflegekräfte informieren, ihre Sorgen kennenlernen und ihre Forderungen anhören. Sie wolle mit diesem Besuch auch ihre Wertschätzung für den Beruf der Pflegekraft deutlich machen. "Ich freue mich jetzt schon auf diesen Besuch", sagte die Kanzlerin. Nach Angaben der Kanzlerin werden "insgesamt etwa 50.000 neue Pflegekräfte" benötigt.

Experten rechnen allerdings mit weit höheren Zahlen: Nach Angaben der Bertelsmann-Stiftung wird die Zahl der Pflegebedürftigen bis 2030 auf 3,4 Millionen steigen, während die Zahl der Menschen abnehmen wird, die in der Pflege tätig sind. Insgesamt könnten dann 500.000 Vollzeitkräfte fehlen.

ANZEIGE

Die News Angela Merkel freut sich aufs Pflegeheim wurde von dts am 14.07.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Gesundheit abgelegt.

Weitere Meldungen

Seehofer beklagt "Selbstverzwergung" der Großen Koalition

Berlin - Nach dem Aufstand in der Unionsfraktion hat Innenminister Horst Seehofer (CSU) die Regierungsparteien aufgerufen, nach vorne zu blicken und ihre Reformerfolge stärker zu

Mehr
Hermann: Autokonzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen

Berlin - Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will Hardware-Nachrüstungen allein von den Herstellern bezahlen lassen. "Zur Frage, wer die Kosten der

Mehr
Spahn friert Gehälter von Verbandsfunktionären bis Ende 2027 ein

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Gehälter der Verbandsspitzen von Kassenärzten und gesetzlichen Krankenkassen für fast zehn Jahre einfrieren. Das geht

Mehr

Top Meldungen

Studie: Teilnahme an Weiterbildung in Deutschland regional sehr unterschiedlich

Die Beteiligung an Weiterbildungsangeboten ist in Deutschland regional sehr unterschiedlich. Bundesweit nahmen im Jahr 2015 im Schnitt 12,2 Prozent aller über 25-Jährigen an einer

Mehr
Nahles: Nationalismus "größtes Risiko für Stabilität in Europa"

Berlin - SPD-Chefin Andrea Nahles hat vor der drohenden Gefahr eines europäischen Rechtspopulismus gewarnt. "Das größte Risiko für Stabilität in Europa ist der um sich greifende

Mehr
Hälfte aller Seegüter wird von Schiffen unter Billigflagge transportiert

Fast die Hälfte aller Güter, die im vergangenen Jahr in deutschen Seehäfen ein- oder ausgeladen worden sind, wurden mit Schiffen unter einer sogenannten Billigflagge befördert.

Mehr