Wirtschaft

Verbraucherschützer fordern höhere Entschädigung bei Flugausfällen

  • 13. Juli 2018, 07:17 Uhr
Bild vergrößern: Verbraucherschützer fordern höhere Entschädigung bei Flugausfällen
Frau vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen
dts

.

Anzeige

Berlin - Wegen der dramatisch gestiegenen Zahl von Flugausfällen an deutschen Flughäfen, verlangt der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine deutlich bessere Entschädigung betroffener Passagiere. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte die Verkehrsexpertin des Verbandes, Marion Jungbluth, die aktuellen Sätze seien offenbar nicht so hoch, "dass sie eine abschreckende Wirkung hätten."

Es dränge sich die Frage auf, ob sich Lufthansa mit der Übernahme von Air Berlin nicht doch verhoben habe. Jungbluth fordert Lufthansa auf, einen "stabilen Flugplan, aber auch genügend flugbereite Maschinen und Mitarbeiter" bereitzustellen. Wie Focus weiter schreibt, hat sich die Zahl der Flugausfälle in Deutschland laut Fluggastrechteportal EUclaim zwischen Januar und Juni im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Insgesamt seien 16.000 Flüge ausgefallen.

Hinzu kämen 4.000 Verspätungen von mehr als drei Stunden. Auch das sei nahezu eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Das Chaos am Himmel soll auch Thema im Bundestag werden, schreibt Focus weiter. Nach Angaben der verkehrspolitischen Sprecherin der Unionsfraktion, Daniela Ludwig, soll sich der Verkehrsausschuss im September damit beschäftigen.

Die CSU-Politikerin erklärte, es müsse dringend "mehr Zuverlässigkeit im Flugverkehr" geben.

Die News Verbraucherschützer fordern höhere Entschädigung bei Flugausfällen wurde von dts am 13.07.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Luftfahrt abgelegt.

Weitere Meldungen

Studie: Jeder zweite Zuwanderer verlässt Deutschland wieder

Berlin - In den letzten Jahren sind viele Menschen nach Deutschland zugewandert, aber viele verlassen Deutschland auch wieder: Im Jahr 2017 kamen 1,39 Millionen Ausländer nach

Mehr
DGB warnt vor "Zerfall des Ausbildungsmarktes in parallele Welten"

Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat vor einem zunehmenden "Zerfall des Ausbildungsmarktes in parallele Welten" gewarnt. "Während die Zahl der unbesetzten Plätze

Mehr
Bram Schot wird neuer Audi-Chef

Ingolstadt - Der bisherige Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot wird neuer Vorstandsvorsitzender des Konzerns. Schot übernehme den Posten ab dem 1. Januar 2019, teilte Audi am

Mehr

Top Meldungen

Verbände sehen Wassertourismus wegen maroder Infrastruktur bedroht

Berlin - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der ADAC, der Deutsche Tourismusverband (DTV) sowie sechs weitere Verbände haben scharfe Kritik am Wassertourismuskonzept von

Mehr
Monsanto-Übernahme: Bayer-Betriebsratschef kritisiert Medien

Leverkusen - Der Vorsitzende des Bayer-Betriebsrats, Oliver Zühlke, hat Vermutungen zurückgewiesen, wonach der angekündigte Stellenabbau im Konzern im Zusammenhang mit der

Mehr
Ex-EZB-Vize Constâncio fürchtet Abschwung in den USA

Frankfurt/Main - Der frühere EZB-Vizepräsident Vítor Constâncio sieht die wirtschaftliche Entwicklung in den USA als größtes Risiko für die Weltwirtschaft. "Wie viele andere

Mehr