Lifestyle

US-Sänger Paul Simon veröffentlicht zu Abschiedstournee neues Album

  • 12. Juli 2018, 21:01 Uhr
Bild vergrößern: US-Sänger Paul Simon veröffentlicht zu Abschiedstournee neues Album
US-Sänger Paul Simon bei einem Konzert
Bild: AFP

Die Folkrock-Legende Paul Simon will zu seiner Abschiedstournee ein neues Album veröffentlichen. Für 'In the Blue Light' nehme er zusammen mit anderen Musikern einige seiner alten Songs neu auf, teilte der 76-Jährige mit.

Anzeige

Folkrock-Legende Paul Simon will zu seiner Abschiedstournee ein neues Album veröffentlichen. Für "In the Blue Light" nehme er zusammen mit anderen Musikern einige seiner alten Songs neu auf, teilte der 76-Jährige am Donnerstag mit. "Ich hoffe, der Hörer wird diese neuen Versionen alter Lieder erfrischend finden - wie eine neue Schicht Farbe auf den Wänden des alten Familienheims."

Berühmte Songs wie "You Can Call Me Al" oder "Me and Julio Down by the Schoolyard" sollen auf dem Album nicht neu aufgelegt werden, dafür aber weniger bekannte Lieder wie "Rene and Georgette Magritte With Their Dog After the War". Für sein 14. Soloalbum arbeitet er mit Künstlern wie dem bekannten Jazz-Trompeter Wynton Marsalis zusammen.

Das Album soll am 7. September erscheinen, am 22. September will Simon im New Yorker Stadtteil Queens das Abschlusskonzert der Tournee geben.

In den 60er Jahren war er als Mitglied des Duos Simon and Garfunkel mit Hits wie "Bridge Over Troubled Water", "Sound of Silence" und "Mrs Robinson" zu Weltruhm gelangt.

Nachdem sich das Duo 1971 trennte, verfolgte Simon erfolgreich eine Solokarriere. Für sein Hit-Album "Graceland" von 1986 arbeitete er mit südafrikanischen Musikern zusammen. 

ANZEIGE

Die News US-Sänger Paul Simon veröffentlicht zu Abschiedstournee neues Album wurde von AFP am 12.07.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern USA, Leute, Musik abgelegt.

Weitere Meldungen

Ganz Frankreich wird nach WM-Sieg zur Fanmeile

Frankreich im Freudentaumel: Millionen Menschen haben am Sonntag den Triumph ihrer Nationalelf bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gefeiert. Paris und andere Städte

Mehr
Russlandbeauftragter Wiese vor Trump-Putin-Gipfel skeptisch

Berlin - Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat sich skeptisch zu den Erfolgsaussichten des USA-Russland-Gipfels geäußert und den US-Präsidenten

Mehr
KBV-Chef will Strafgebühr für Bagatell-Patienten in der Notaufnahme

Berlin - Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, will von Patienten mit Bagatell-Beschwerden, die sich in Klinikambulanzen behandeln lassen,

Mehr

Top Meldungen

Giffey will weniger Gewinn für Pflegeheime

Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Betreiber von Altenpflegeheimen dazu aufgefordert, zugunsten einer besseren Betreuung auf Gewinn zu verzichten.

Mehr
Weidmann warnt Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken

Frankfurt/Main - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken gewarnt. Das berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter

Mehr
Post streitet mit Gewerkschaft über Stellenabbau

Bonn - Über den geplanten Stellenabbau bei der Deutschen Post ist ein Streit mit der Gewerkschaft ausgebrochen. Nach der Gewinnwarnung von Anfang Juni hatte der Konzern

Mehr