Brennpunkte

Trump verbucht Nato-Gipfel als Erfolg für sich

  • 12. Juli 2018, 20:10 Uhr
Bild vergrößern: Trump verbucht Nato-Gipfel als Erfolg für sich
Donald Trump
dts

.

Anzeige

Washington/Brüssel - US-Präsident Donald Trump verbucht den Verlauf des Nato-Gipfels als Erfolg für sich. "Great success today at NATO! Billions of additional dollars paid by members since my election. Great spirit!", schrieb der US-Präsident am Donnerstagabend auf Twitter.

Rückendeckung für diese Haltung bekam Trump von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Der US-Präsident habe beim Thema Verteidigungsausgaben "Handlungsdruck" erzeugt, sagte Stoltenberg zum Abschluss des Gipfels vor Journalisten in Brüssel. Streitthema auf dem zweitägigen Treffen war das sogenannte Zwei-Prozent-Ziel, wonach alle Mitgliedsländer einen entsprechenden Anteil ihres Bruttoinlandsprodukts in die Verteidigung investieren sollen.

Deutschland und mehrere andere Nato-Länder sind davon weit entfernt, der US-Präsident hingegen forderte eine sofortige Erhöhung auf vier Prozent.

ANZEIGE

Die News Trump verbucht Nato-Gipfel als Erfolg für sich wurde von dts am 12.07.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, USA, INT, Militär abgelegt.

Weitere Meldungen

Tunesische Justiz reklamiert Zuständigkeit für abgeschobenen Sami A.

Nach der umstrittenen Abschiebung des mutmaßlichen Islamisten Sami A. nach Tunesien ist seine gerichtlich angeordnete Rückholung nach Deutschland fraglich. Die tunesische Justiz

Mehr
Waffensystem für Eurofighter nicht einsatzfähig

Berlin - Die Bundeswehr hat abermals gravierende Probleme mit dem Kampfflugzeug Eurofighter. Das milliardenteure Militärflugzeug soll Ziele am Boden bekämpfen und zugleich

Mehr
"FAZ": Bundesinnenministerium wusste vorab von Abschiebung von Sami A.

Die Leitung des Bundesinnenministeriums war laut einem Zeitungsbericht frühzeitig über den Termin für die umstrittene Abschiebung des Tunesiers Sami A. informiert. Eine

Mehr

Top Meldungen

Giffey will weniger Gewinn für Pflegeheime

Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Betreiber von Altenpflegeheimen dazu aufgefordert, zugunsten einer besseren Betreuung auf Gewinn zu verzichten.

Mehr
Weidmann warnt Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken

Frankfurt/Main - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken gewarnt. Das berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter

Mehr
Post streitet mit Gewerkschaft über Stellenabbau

Bonn - Über den geplanten Stellenabbau bei der Deutschen Post ist ein Streit mit der Gewerkschaft ausgebrochen. Nach der Gewinnwarnung von Anfang Juni hatte der Konzern

Mehr