News

Die E-Schwalbe fliegt jetzt 90 Sachen

  • 12. Juli 2018, 13:04 Uhr
Bild vergrößern: Die E-Schwalbe fliegt jetzt 90 Sachen
mid Groß-Gerau - Die E-Schwalbe - hier in der Lackierung opalgrün - ist als Leichtkraftrad bis zu 90 km/h schnell. Govecs

45 km/h auf der Elektro-Schwalbe - das ist in der Stadt ja ganz nett und reicht fürs Mitschwimmen. Doch Schwalben-Bauer Govecs hat nachgelegt: Der nostalgisch gestylte Roller ist jetzt auch als Leichtkraftrad zu haben. Und das bedeutet eine Spitze von 90 km/h und bis zu 90 Kilometer Reichweite.

Anzeige


45 km/h auf der Elektro-Schwalbe - das ist in der Stadt ja ganz nett und reicht auch fürs Mitschwimmen im Verkehr. Doch Schwalben-Bauer Govecs hat nachgelegt: Der nostalgisch gestylte Roller ist jetzt auch als Leichtkraftrad zu haben. Und das bedeutet eine Spitze von 90 km/h und bis zu 90 Kilometer Reichweite.

Der Bosch-Motor im Kultroller bringt es auf 8 kW/11 PS. Das ermöglicht im Boost-Modus den Zwischensprint von 0 bis 50 km/h in weniger als vier Sekunden. "Die Performance-Werte der neuen Motorradversion sind sensationell", so Govecs-Chef Thomas Grübel. "Mit dieser Beschleunigung und jeder Menge technischer Features wird die Schwalbe sicher auch gestandene Motorradfahrer begeistern. Wer einmal mit ihr gefahren ist, will nicht mehr absteigen."

Im Boost-Modus, wenn dem Motor konstant die höchste Leistung abverlangt wird, werden die Akkus von einem Batterie-Management-System vor Überhitzung geschützt. Wie bei der Mopedversion gibt es auch noch die Fahrmodi "Go" und "Cruise", mit denen bei der stärkeren Variante aber nicht nur das Beschleunigungsverhalten, sondern auch die Spitzengeschwindigkeit des Leichtkraftrads eingestellt werden können. Scheibenbremsen mit Combined Braking System für eine gleichmäßige Bremskraftverteilung sind Serie, optional gibt es auch ein ABS.

Die zwei Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 4,8 kWh können über das fest verbaute Ladegerät an jeder Haushaltssteckdose in knapp fünf Stunden wieder voll aufgeladen werden. "Mit der Schnell-Ladefunktion steigt der Akkustand von 0 auf 50 Prozent in weniger als zwei Stunden", heißt es bei Govecs. Der Basispreis für das neue Schwalbe-Modell liegt bei 6.990 Euro.

ANZEIGE

Die News Die E-Schwalbe fliegt jetzt 90 Sachen wurde von Rudolf Huber am 12.07.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Roller, Elektromobilität, E-Mobil, Neuheit abgelegt.

Weitere Meldungen

Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die

Mehr
Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die

Mehr
Trump wirft EU und China "illegale Währungsmanipulation" vor

US-Präsident Donald Trump heizt die Handelskonflikte mit der EU und China weiter an. Er warf sowohl der Europäischen Union als auch der Volksrepublik am Freitag vor, sich mit

Mehr

Top Meldungen

Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr
Reisebranche verlangt finanziellen Ausgleich für Flugchaos

Berlin - Die deutsche Reisebranche fordert wegen der vielen Flugausfälle und Verspätungen während der Urlaubszeit von Fluggesellschaften einen Ausgleich. "Stornierungen von

Mehr