Wirtschaft

EU-Kommission senkt Wachstumsprognose als Reaktion auf Handelskonflikt mit USA

  • 12. Juli 2018, 12:05 Uhr
Bild vergrößern: EU-Kommission senkt Wachstumsprognose als Reaktion auf Handelskonflikt mit USA
Frachter läuft im Hamburger Hafen ein
Bild: AFP

Angesichts der Spannungen mit den USA in der Handelspolitik hat die Europäische Kommission ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone in diesem Jahr gesenkt.

Anzeige

Angesichts der Spannungen mit den USA in der Handelspolitik hat die Europäische Kommission ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone in diesem Jahr gesenkt. Die Brüsseler Behörde erklärte am Donnerstag, dass sie in 2018 ein Plus von 2,1 Prozent erwarte, das sind 0,2 Punkte weniger als noch in der Mai-Prognose. Für das kommende Jahr geht die EU-Kommission unverändert von einem Wachstum von 2,0 Prozent aus.

Europa verzeichne weiterhin ein "solides Wachstum", erklärte Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis. Die Abwärtskorrektur gegenüber der Mai-Prognose zeige jedoch, "dass ein ungünstiges außenwirtschaftliches Umfeld wie die zunehmenden handelspolitischen Spannungen mit den USA das Vertrauen dämpfen und das Wirtschaftswachstum belasten können".

Die USA erheben seit dem 1. Juni Strafzölle von 25 Prozent auf Stahl sowie zehn Prozent auf Aluminium aus Europa. Die Europäische Union reagierte mit Gegenzöllen, nun droht US-Präsident Donald Trump auch mit Zöllen auf den Import europäischer Autos.

Die Abwärtskorrektur spiegele "die Auswirkungen der gespannten Handelsbeziehungen und der politischen Unsicherheit auf das Vertrauen sowie die steigenden Energiepreise wider", teilte EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici mit. "Handelskriege kennen keine Sieger, nur Verlierer", warnte der Franzose.

Der Konflikt mit den USA könnte besonders die Auto- und Import Deutschland treffen. Für die deutsche Wirtschaft erwartet die EU-Kommission in diesem Jahr nun ein Wachstum von 1,9 Prozent - im Mai war sie noch von 2,3 Prozent ausgegangen. Für das kommende Jahr senkte sie die Wachstumserwartung für Deutschland von 2,1 auf 1,9 Prozent.

ANZEIGE

Die News EU-Kommission senkt Wachstumsprognose als Reaktion auf Handelskonflikt mit USA wurde von AFP am 12.07.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, EU, USA, Handel, Konjunktur abgelegt.

Weitere Meldungen

Özdemir fordert Stopp von Nord Stream 2

Berlin - Nach dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin fordert Grünen-Politiker Cem Özdemir einen härteren Umgang mit

Mehr
Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden

Berlin - Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. Ihre Produktivität lag jedoch

Mehr
Bundesregierung gegen TÜV-Pflicht für Windräder

Berlin - Die Bundesregierung hat Forderungen nach einer umfassenden technischen Prüfpflicht für Windkraftanlagen zurückgewiesen. "Der Bundesregierung liegen keine Informationen

Mehr

Top Meldungen

Griechischer Ex-Finanzminister Varoufakis sieht Land nicht als gerettet an

Griechenlands ehemaliger Finanzminister Giannis Varoufakis sieht sein Land zum Ende des dritten Rettungs-Programms nicht als gerettet an."Griechenland steht am selben Punkt, im

Mehr
Bundesbank-Umzug und Umbau der Zentrale könnten sich verzögern

Frankfurt/Main - Die Bundesbank hat Probleme bei ihrem Campus-Projekt, bei dem sie ihre Frankfurter Zentrale sanieren und erweitern lassen und für mindestens sieben Jahre in ein

Mehr
Lufthansa erlaubt Mitarbeitern für einen Tag Turnschuhe

Frankfurt/Main - Am kommenden Freitag dürfen alle Lufthansa-Mitarbeiter in Turnschuhen zur Arbeit kommen - auch Piloten und Stewardessen. Wie "Bild am Sonntag" berichtet, hat das

Mehr