Brennpunkte

Erdbeben in Mexiko legt Tempel in Azteken-Pyramide frei

  • 12. Juli 2018, 11:23 Uhr
Bild vergrößern: Erdbeben in Mexiko legt Tempel in Azteken-Pyramide frei
Überreste des neuentdeckten Tempels in der Teopanzolco-Pyramide
Bild: AFP

Zehn Monate nach einem verheerenden Erdbeben in Mexiko haben Archäologen einen Sensationsfund in einer Azteken-Pyramide gemacht: In der Teopanzolco-Pyramide in Cuernavaca im Bundesstaat Morelos hat das Erdbeben die Überreste eines Tempels freigelegt.

Anzeige

Zehn Monate nach einem schweren Erdbeben in Mexiko haben Archäologen in einer Azteken-Pyramide einen Sensationsfund gemacht: In der Teopanzolco-Pyramide in Cuernavaca im Bundesstaat Morelos hat das Erdbeben die Überreste eines Tempels der Regengottheit Tlaloc aus der Tlahuica-Kultur freigelegt, wie das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte (INAH) am Donnerstag mitteilte.

Das Erdbeben habe die Pyramide stark beschädigt und für große Umschichtungen "im Inneren ihrer Struktur" gesorgt, sagte die Archäologin Barbara Koniecza. Die größten Schäden gab es demnach im oberen Teil der Pyramide, wo bereits zuvor zwei Tempel gefunden worden waren. Einer war dem aztekischen Sonnen- und Kriegsgott Huitzilopochtli gewidmet, der andere dem Regengott Tlaloc.

Bei dem Erdbeben habe sich der Boden beider Tempel abgesenkt und gekrümmt, sagte Koniecza. Bei Radar-Untersuchungen zur Überprüfung der Statik wurden dann Hinweise auf den neuen Tlaloc-Tempel gefunden. Er wurde nach Einschätzung der Archäologen um das Jahr 1150 erbaut und war sechs Meter lang und vier Meter breit. Gefunden wurden auch Überreste von Keramik und ein Räuchergefäß aus der Tlahuica-Kultur.

Mexiko war am 19. September 2017 von einem Erdbeben der Stärke 7,1 erschüttert worden. Landesweit kamen 369 Menschen ums Leben, die meisten in der Hauptstadt Mexiko-Stadt.

ANZEIGE

Die News Erdbeben in Mexiko legt Tempel in Azteken-Pyramide frei wurde von AFP am 12.07.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Mexiko, Wissenschaft, Archäologie, Erdbeben abgelegt.

Weitere Meldungen

Drei Polizisten bei Ermittlungen zu Macrons prügelndem Mitarbeiter festgenommen

Im Zusammenhang mit der Prügelattacke eines Sicherheitsmitarbeiters des französischen Präsidialamts auf Demonstranten sind drei Polizisten in Gewahrsam genommen worden. Ihnen

Mehr
Frankreich und Russland schicken erstmals Hilfsflug nach Syrien

Frankreich und Russland haben am Samstag erstmals gemeinsam ein Flugzeug mit Hilfsgütern nach Syrien geschickt. Eine russische Militärmaschine hob am frühen Morgen vom

Mehr
Habeck dringt auf Rückzug von Innenminister Seehofer

Im Streit um die Flüchtlingspolitik dringt Grünen-Chef Robert Habeck auf einen Rückzug von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Der CSU-Chef sorge "selbst dafür, dass er als

Mehr

Top Meldungen

Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr
Reisebranche verlangt finanziellen Ausgleich für Flugchaos

Berlin - Die deutsche Reisebranche fordert wegen der vielen Flugausfälle und Verspätungen während der Urlaubszeit von Fluggesellschaften einen Ausgleich. "Stornierungen von

Mehr