Technologie

SPD fordert Sofortprogramm gegen Funklöcher

  • 12. Juli 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: SPD fordert Sofortprogramm gegen Funklöcher
Handy-Sendemasten
dts

.

Anzeige

Berlin - Vor dem Mobilfunkgipfel am Donnerstag in Berlin fordert die SPD ein Sofortprogramm gegen Funklöcher. "Ich hoffe, dass der Mobilfunkgipfel von Bundesminister Andreas Scheuer am Ende nicht nur schöne Bilder produziert. Wir brauchen spürbare Verbesserungen bei der Schließung der Versorgungslücken", sagte Sören Bartol, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben).

Es müsse auch im Interesse der Unternehmen sein, dass ihre Kunden nicht von einem Funkloch zum nächsten fahren. "Bundesminister Andreas Scheuer muss daher bei den Mobilfunkanbietern erreichen, dass sie mit einem Sofortprogramm die Funklöcher insbesondere an Straßen und Schienenwegen beseitigen. Sie müssen über die bestehenden Versorgungsauflagen hinaus in zusätzliche Sendemasten investieren", forderte Bartol. Der SPD-Politiker sagte, erforderlich seien verbindliche Zusagen der Unternehmen, deren Umsetzung spätestens im nächsten Jahr überprüft werden müsse. "Im Gegenzug sollten die staatlichen Genehmigungsverfahren für Standorte von Sendemasten beschleunigt werden. Bei dem Ausbau sollte es zu Kooperationen der Telekommunikationsunternehmen vor Ort kommen.".

ANZEIGE

Die News SPD fordert Sofortprogramm gegen Funklöcher wurde von dts am 12.07.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Telekommunikation abgelegt.

Weitere Meldungen

Die Masche der Telefonbetrüger


Die Zahl der Betrugsdelikte via Telefon steigt. Die Gesamt-Betrugsrate im Sprachkanal ist von 2016 (ein Betrug pro 937 Anrufe) bis 2017 (einer von 638 Anrufen) um 47

Mehr
Technik im Fußball: Wie Topteams verschiedene Technologien einsetzen

Fußball ist inzwischen viel mehr, als ein Spiel. Bei den Duellen auf dem grünen Rasen geht es um weit mehr als Prestige. Die Vereine kämpfen um viel Geld und nutzen dabei die

Mehr
Was ist ein Dokumentenmanagement-System?

Alle kennen die frustrierende und lange dauernde Suche nach dem einen Dokument. Nachdem man zahllose Ordner auf verschiedenen Computern eingehend durchforstet hat, findet man

Mehr

Top Meldungen

Anteil weiblicher Führungskräfte lag 2017 bei gut 29 Prozent

Der Frauenanteil unter den Führungskräften in Deutschland hat im vergangenen Jahr bei 29,2 Prozent gelegen. Damit ist er deutlich niedriger als der Anteil der Frauen an allen

Mehr
Stimmung in der Wirtschaft trübt sich leicht ein - bleibt aber auf hohem Niveau

Das Geschäftsklima in den deutschen Unternehmen hat sich im September leicht verschlechtert: Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 103,9 Punkten im August auf 103,7 Punkte, wie das

Mehr
Mehr weibliche Führungskräfte als vor 20 Jahren

Wiesbaden - Im Jahr 2017 hat der Frauenanteil unter Führungskräften in Deutschland bei 29,2 Prozent gelegen. Damit gab es mehr Frauen in Führungspositionen als vor 20 Jahren

Mehr