Technologie

SPD fordert Sofortprogramm gegen Funklöcher

  • 12. Juli 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: SPD fordert Sofortprogramm gegen Funklöcher
Handy-Sendemasten
dts

.

Anzeige

Berlin - Vor dem Mobilfunkgipfel am Donnerstag in Berlin fordert die SPD ein Sofortprogramm gegen Funklöcher. "Ich hoffe, dass der Mobilfunkgipfel von Bundesminister Andreas Scheuer am Ende nicht nur schöne Bilder produziert. Wir brauchen spürbare Verbesserungen bei der Schließung der Versorgungslücken", sagte Sören Bartol, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben).

Es müsse auch im Interesse der Unternehmen sein, dass ihre Kunden nicht von einem Funkloch zum nächsten fahren. "Bundesminister Andreas Scheuer muss daher bei den Mobilfunkanbietern erreichen, dass sie mit einem Sofortprogramm die Funklöcher insbesondere an Straßen und Schienenwegen beseitigen. Sie müssen über die bestehenden Versorgungsauflagen hinaus in zusätzliche Sendemasten investieren", forderte Bartol. Der SPD-Politiker sagte, erforderlich seien verbindliche Zusagen der Unternehmen, deren Umsetzung spätestens im nächsten Jahr überprüft werden müsse. "Im Gegenzug sollten die staatlichen Genehmigungsverfahren für Standorte von Sendemasten beschleunigt werden. Bei dem Ausbau sollte es zu Kooperationen der Telekommunikationsunternehmen vor Ort kommen.".

ANZEIGE

Die News SPD fordert Sofortprogramm gegen Funklöcher wurde von dts am 12.07.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Telekommunikation abgelegt.

Weitere Meldungen

Google: Gerüchte um Android-Ablösung


Mit dem Smartphone-System Android ist Google negativ in die Schlagzeilen gekommen. Von Machtmissbrauch ist die Rede. Jetzt entwickelt der IT-Gigant offenbar eine komplett

Mehr
BSI will Gütesiegel für digitale Sicherheit

Berlin - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) befürwortet die Einführung eines Gütesiegels für digitale Sicherheit. BSI-Präsident Arne Schönbohm sagte

Mehr
Metro startet Online-Offensive

Düsseldorf - Der angeschlagene Großhändler Metro will sein Geschäft zunehmend ins Internet verlagern. Wie das "Manager Magazin" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wechselt

Mehr

Top Meldungen

Neue Foto-App öffnet die Augen


Apps gibt es inzwischen für alle Lebenslagen. Jetzt kommt eine neue dazu, die in der Welt der Fotos für jede Menge Aufsehen sorgen soll. "Gimbse Foto" heißt diese App, die

Mehr
Mehrheit für Weiterbau von Nord Stream 2

Berlin - 66 Prozent der Deutschen wollen den Weiterbau der Ostseepipeline Nord Stream 2, "weil dadurch die Versorgung Deutschlands mit Erdgas sicherer und zuverlässiger wird".

Mehr
Bier, Apfelsaft und Limonaden deutlich teurer

Wiesbaden - Bier, Apfelsaft und Limonaden sind deutlich teurer geworden. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montagmorgen mit. Limonaden kosteten 5,7 Prozent

Mehr