Lifestyle

Rapperin Cardi B bringt Tochter zur Welt

  • 11. Juli 2018, 23:05 Uhr
Bild vergrößern: Rapperin Cardi B bringt Tochter zur Welt
Rapperin Cardi B im Mai auf der Met Gala in New York
Bild: AFP

US-Rapstar Cardi B ist Mutter geworden. Die 25-Jährige teilte am Mittwoch die Geburt ihrer Tochter Kulture Kiari Cephus im Online-Bilderdienst Instagram mit. Der Name verweist auf den Vater, der mit bürgerlichem Namen Kiari Kendrell Cephus heißt.

Anzeige

US-Rapstar Cardi B ist Mutter geworden. Die 25-Jährige teilte am Mittwoch die Geburt ihrer Tochter Kulture Kiari Cephus im Online-Bilderdienst Instagram mit. Der Name verweist auf den Vater, Rapper Offset, der mit bürgerlichem Namen Kiari Kendrell Cephus heißt. Sein Hiphop-Trio Migos hat zwei Alben mit den Namen "Culture" und "Culture II" veröffentlicht.

Cardi B ist zu einem der größten neuen Stars in der US-Musikindustrie aufgestiegen. Ihr Lied "Bodak Yellow" über ihre Vergangenheit als Stripper war im vergangenen Jahr ein durchschlagender Erfolg. Der Titel "I like it" schaffte es kürzlich auf Platz eins der US-Single-Charts. 

Die Musikerin aus dem New Yorker Stadtteil Bronx, die mit bürgerlichem Namen Belcalis Almanzar heißt, hatte ihre Schwangerschaft zunächst geheim gehalten. Erst im April zeigte sie ihren Babybauch bei einem Auftritt in der Fernsehshow "Saturday Night Live". 

Zudem bestätigte Cadi B kürzlich Berichte über eine heimliche Hochzeit mit Offset. Obwohl sie sich über die Enthüllung verärgert zeigte, fand sie darin auch etwas Gutes: "Zumindest könnt Ihr jetzt alle aufhören zu sagen, ich hätte ein uneheliches Baby."

ANZEIGE

Die News Rapperin Cardi B bringt Tochter zur Welt wurde von AFP am 11.07.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern USA, Leute, Musik abgelegt.

Weitere Meldungen

SPD fordert vor Wohngipfel fünfjährigen Mietenstopp

Berlin - Vor dem "Wohngipfel" hat die SPD einen fünfjährigen Mietenstopp gefordert. "In dieser Zeit sollten sie nur entsprechend der Inflation steigen", sagte der

Mehr
Ex-Vizepremier Nick Clegg fordert Aussetzen des Brexit-Prozesses

Berlin/London - Der ehemalige stellvertretende britische Premierminister Nick Clegg hat an die Bundesregierung appelliert, den 2017 in Bewegung gesetzten Brexit-Prozess bis auf

Mehr
SPD-Minister wollen Koalition nicht scheitern lassen

Berlin - Im Streit um die Personalie Hans-Georg Maaßen betonen die SPD-Minister im Bundeskabinett, dass die "Sacharbeit der Koalition wieder in den Mittelpunkt" gerückt werden

Mehr

Top Meldungen

Tarifeinigung in der Chemie: Mehr Geld für 600.000 Beschäftigte

Mehr Lohn und ein "Quantensprung" beim Urlaubsgeld für die knapp 600.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie: Die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC

Mehr
Arbeitsagentur-Prognose: Arbeitslosigkeit sinkt auch nächstes Jahr weiter

Die Arbeitslosigkeit wird nächstes Jahr schwächer sinken als bisher. Voraussichtlich werde es im Jahresschnitt 2,23 Millionen Personen ohne Job geben, wie aus einer am Donnerstag

Mehr
Altmaier: Werden Hälfte des Kohlestroms in den nächsten zwölf Jahren vom Netz nehmen

In Deutschland soll bis 2030 nur noch die Hälfte des derzeitigen Kohlestroms durch die Netze fließen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte am Donnerstag im Sender

Mehr