Wirtschaft

Sehr hohe Kirschernte im Jahr 2018 erwartet

  • 28. Juni 2018, 09:55 Uhr

.

Anzeige

Wiesbaden - Aufgrund des warmen und trockenen Frühjahrs erwarten die deutschen Marktobstbauern im Jahr 2018 eine sehr hohe Kirschernte von 61.100 Tonnen. Sowohl die Süßkirschenernte mit rund 44.300 Tonnen als auch die Sauerkirschenernte mit knapp 16.800 Tonnen werden mehr als doppelt so hoch ausfallen als in dem wetterbedingt sehr schwachen Erntejahr 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer ersten Schätzung am Donnerstag mit.

Im Vergleich zum Durchschnitt der letzten zehn Jahre wird die Süßkirschenernte voraussichtlich um 49 Prozent höher sein. Die Erntemenge bei den Sauerkirschen könnte dagegen um zwei Prozent geringer ausfallen. Zurückzuführen ist dies vor allem auf die sinkende Anbaufläche für Sauerkirschen, die bundesweit von gut 3.400 Hektar im Jahr 2007 auf gegenwärtig rund 1.900 Hektar reduziert wurde, so die Statistiker weiter. Bundesweit werden auf rund 6.000 Hektar Süßkirschen angebaut.

Wichtigstes Anbauland ist mit einer Fläche von knapp 2.800 Hektar Baden-Württemberg. Dort wird eine Erntemenge von knapp 22.700 Tonnen erwartet. Dies wäre mehr als dreimal so viel wie im Vorjahr. Mit 560 Hektar verfügt Rheinland-Pfalz über 29 Prozent der gesamtdeutschen Anbaufläche für Sauerkirschen von rund 1.900 Hektar.

Die dort erwartete Erntemenge von knapp 6.100 Tonnen wird die Vorjahresmenge voraussichtlich um 84 Prozent übersteigen.

ANZEIGE

Die News Sehr hohe Kirschernte im Jahr 2018 erwartet wurde von dts am 28.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Nahrungsmittel, Natur abgelegt.

Weitere Meldungen

Frankreichs Finanzminister warnt vor zerstörerischen Folgen eines Handelskriegs

Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire hat die USA anlässlich des G20-Treffens in Buenos Aires vor den zerstörerischen Folgen eines Handelskrieges gewarnt.

Mehr
Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die

Mehr
Deutsche Wirtschaft beklagt Unklarheiten bei Nord Stream 2

Berlin - Nach dem USA-Russland-Gipfel beklagt die deutsche Wirtschaft fehlende Verabredungen zur umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2. "Was den Streit um Nord Stream 2

Mehr

Top Meldungen

Neue Foto-App öffnet die Augen


Apps gibt es inzwischen für alle Lebenslagen. Jetzt kommt eine neue dazu, die in der Welt der Fotos für jede Menge Aufsehen sorgen soll. "Gimbse Foto" heißt diese App, die

Mehr
Mehrheit für Weiterbau von Nord Stream 2

Berlin - 66 Prozent der Deutschen wollen den Weiterbau der Ostseepipeline Nord Stream 2, "weil dadurch die Versorgung Deutschlands mit Erdgas sicherer und zuverlässiger wird".

Mehr
Bier, Apfelsaft und Limonaden deutlich teurer

Wiesbaden - Bier, Apfelsaft und Limonaden sind deutlich teurer geworden. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montagmorgen mit. Limonaden kosteten 5,7 Prozent

Mehr