Wirtschaft

Image der Autoindustrie sackt ab

  • 24. Juni 2018
Bild vergrößern: Image der Autoindustrie sackt ab
Straßenverkehr
dts

.

Anzeige

Berlin - Nach Ansicht der Bundesbürger hat sich das Image der deutschen Autoindustrie in den letzten Jahren verschlechtert. So sagen 80 Prozent in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag", das Ansehen der Hersteller sei schlechter geworden, nur 10 Prozent meinen, es habe sich verbessert.

Dass Deutschlands Autoindustrie auch in der Zukunft weltweit die Nummer 1 bleibt, erwarten 48 Prozent. 44 Prozent glauben nicht, dass sich VW, BMW, Daimler und Co. gegen Hersteller aus anderen Ländern behaupten können. Die Politik solle bei Gesetzen und Maßnahmen, die die Autoindustrie betreffen, Umweltinteressen Vorrang vor dem Wohl der Wirtschaft geben, sagten 74 Prozent der Bundesbürger. Nur 20 Prozent geben den Interessen der Wirtschaft Vorrang. Emnid befragte am 21. Juni insgesamt 506 Bundesbürger. Die genauen Fragestellungen lauteten: 1. Wie hat sich das Image der deutschen Autoindustrie in den letzten Jahren verändert? eher verbessert/eher verschlechtert 2. Was denken Sie: Wird die deutsche Autoindustrie auch in der Zukunft weltweit die Nummer 1 bleiben und sich gegen Hersteller aus anderen Ländern behaupten können" 3. Sollte die Politik bei Gesetzen und Maßnahmen, die die Autoindustrie betreffen, eher zum Wohle der Wirtschaft oder eher zum Wohle der Umwelt entscheiden"

Die News Image der Autoindustrie sackt ab wurde von dts am 24.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Autoindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Daimler und VW für zügige Dieselumrüstung

Stuttgart/Wolfsburg - Die Autohersteller Volkswagen und Daimler wollen zügig ihren Kunden zu Stickoxid-Katalysatoren für die Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge verhelfen. Das

Mehr
Australien schaltet wegen Subventionen für indische Zuckerrohrindustrie WTO ein

Im Bemühen um den Schutz der heimischen Zuckerindustrie schaltet Australien angesichts der Konkurrenz aus Indien die Welthandelsorganisation (WTO) ein. Australien werde die

Mehr
Bitkom will bargeldloses Bezahlen per Gesetz überall möglich machen

Berlin - Der IT-Branchenverband Bitkom will gesetzlich regeln, dass Kunden überall bargeldlos bezahlen können. "Wir empfehlen der Bundesregierung, Konsumenten die Wahlfreiheit

Mehr

Top Meldungen

Nur jeder fünfte Flüchtling in Leiharbeit schafft es in regulären Job

Nur etwa jeder fünfte Flüchtling in einem Leiharbeitsverhältnis schafft den Sprung in einen regulären Job. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der

Mehr
Bericht: VW-Chef Diess übernimmt Vorstandsressort China

Wolfsburg - Der Vorstandschef des Autobauers Volkswagen, Herbert Diess, soll offenbar die Führung über das wichtige Chinageschäft direkt übernehmen. Wenn China-Chef Jochem

Mehr
Industrie steigert Investitionen

Wiesbaden - Im Jahr 2017 haben die deutschen Industrieunternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten 63,7 Milliarden Euro in Sachanlagen investiert: Das waren rund 1,6 Milliarden Euro

Mehr