Brennpunkte

FDP-Vorstandsmitglied widerspricht Parteichef Lindner

  • 23. Juni 2018, 08:24 Uhr
Bild vergrößern: FDP-Vorstandsmitglied widerspricht Parteichef Lindner
Konstantin Kuhle
dts

.

Anzeige

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner erhält für seine Behauptung, seine Partei stehe im aktuellen Asylstreit "näher bei der CSU als bei Frau Merkel", Widerspruch aus den eigenen Reihen. "Einer Partei wie die CSU, die sich mit den Angriffen des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán auf die liberale Demokratie gemeinmacht, steht die FDP nicht nahe", sagte Vorstandsmitglied Konstantin Kuhle dem "Spiegel".

"Wir haben eine eigenständige Position bei den Themen Flucht und Migration; dazu gehört die Forderung nach einem Einwanderungsgesetz." Kritik gab es auch für die Wortwahl der CSU: "Begriffe wie ›Asyl-Tourismus‹ und ›Anti-Abschiebe-Industrie‹ sind keine Vokabeln, die Liberale gutheißen können." Kuhle warnt davor, die Sprache der Rechtspopulisten zu übernehmen. "Das macht sie nur noch stärker."

Es sei problematisch, "wenn diejenigen, die exekutive Verantwortung tragen wie Markus Söder und Horst Seehofer, Konflikte eher im Wahlkampf instrumentalisieren, anstatt sie zu lösen", kritisiert der FDP-Bundestagsabgeordnete. Seiner Partei rät Kuhle, nicht nur über Flucht und Migration zu sprechen. "Das Thema ist und bleibt zwar ein gesellschaftlicher Großkonflikt, aber viele Menschen erwarten auch, dass wir uns um andere Themen kümmern – beispielsweise Digitalisierung, Bildung, bezahlbarer Wohnraum und Rente."

Die News FDP-Vorstandsmitglied widerspricht Parteichef Lindner wurde von dts am 23.06.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesregierung räumt Sicherheitslücken bei Spionageabwehr ein

Berlin - Die Bundesregierung hat Sicherheitslücken bei der Abwehr von Spionageangriffen auf IT-Einrichtungen von Bund und Ländern eingeräumt. "Angesichts der Vielfalt von

Mehr
ICE-Züge zwischen Köln und Frankfurt sollen ab Sonntag wieder planmäßig rollen

Gut fünf Wochen nach dem Brand eines ICE unweit von Montabaur sollen die Züge auf der Schnellstrecke zwischen Köln und Frankfurt am Main ab Sonntag wieder planmäßig fahren. Die

Mehr
Mehr als 600 Vermisste bei Waldbrand in Kalifornien

Beim verheerenden Waldbrand im Norden Kaliforniens ist die Zahl der Vermissten sprunghaft auf mehr als 600 angestiegen. Die Zahl der Vermissten habe sich mit 631 mehr als

Mehr

Top Meldungen

Australien schaltet wegen Subventionen für indische Zuckerrohrindustrie WTO ein

Im Bemühen um den Schutz der heimischen Zuckerindustrie schaltet Australien angesichts der Konkurrenz aus Indien die Welthandelsorganisation (WTO) ein. Australien werde die

Mehr
Bitkom will bargeldloses Bezahlen per Gesetz überall möglich machen

Berlin - Der IT-Branchenverband Bitkom will gesetzlich regeln, dass Kunden überall bargeldlos bezahlen können. "Wir empfehlen der Bundesregierung, Konsumenten die Wahlfreiheit

Mehr
Nur jeder fünfte Flüchtling in Leiharbeit schafft es in regulären Job

Nur etwa jeder fünfte Flüchtling in einem Leiharbeitsverhältnis schafft den Sprung in einen regulären Job. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der

Mehr