Finanzen

Ex-Verfassungsrichter Papier: Soli-Beschluss verfassungswidrig

  • 21. Juni 2018
Bild vergrößern: Ex-Verfassungsrichter Papier: Soli-Beschluss verfassungswidrig
Solidaritätszuschlag
dts

.

Anzeige

Berlin - Der langjährige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hält die Abschaffung des Soli nur für kleinere und mittlere Einkommen nicht für verfassungsgemäß. Das berichtet die "Bild" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine Stellungnahme Papiers für den Bundestag.

Sollten höhere Einkommen, wie derzeit geplant, auch nach 2020 den Soli voll weiterzahlen, sei dies "keine verfassungsrechtlich zulässige Übergangsregelung", so der frühere Verfassungsrichter. Papier war von April 2002 bis zu seinem Ausscheiden im März 2010 Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Die News Ex-Verfassungsrichter Papier: Soli-Beschluss verfassungswidrig wurde von dts am 21.06.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Arbeitsmarkt, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesbankvorstand Wuermeling begrüßt Super-Landesbank-Diskussion

Frankfurt/Main - Der für die Bankenaufsicht zuständige Bundesbankvorstand Joachim Wuermeling sieht die Diskussion um eine groß angelegte Konsolidierung bei den Landesbanken

Mehr
SPD-Vize Dreyer warnt vor Bestrafung Kinderloser

Berlin - Die SPD-Vizevorsitzende Malu Dreyer hat Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), kinderlose Versicherte bei den Sozialbeiträgen stärker zur Kasse zu bitten,

Mehr
Bayer-Vorstand Condon: Bayer-Aktie erholt sich wieder

Leverkusen - Der für Monsanto zuständige Bayer-Vorstand Liam Condon geht davon aus, dass der Kurssturz der Bayer-Aktie nur ein vorübergehendes Phänomen ist. "Ich bin sehr

Mehr

Top Meldungen

Porsche gibt sich bescheiden


Porsche-Mitarbeiter sind stolz. Aber sie prahlen nicht mit der eigenen Person. Im Rampenlicht steht vielmehr das Auto. Eine neue Plakat-Kampagne demonstriert

Mehr
Verdi fordert Eingreifen der Politik gegen Missstände bei Paketdiensten

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat in der Vorweihnachtszeit die "dramatisch schlechten" Arbeitsbedingungen bei Paketdiensten kritisiert und fordert ein Eingreifen der

Mehr
IG Metall: 190.000 Beschäftigte wählen mehr Freizeit statt Geld

Schichtarbeiter in der Metall- und Elektroindustrie bevorzugen überwiegend mehr Urlaub statt mehr Geld. Die starke Nachfrage nach zusätzlichen freien Tagen überraschte selbst den

Mehr