Brennpunkte

Zurückweisungen bei Wiedereinreisesperre ab sofort angeordnet

  • 19. Juni 2018, 16:23 Uhr
Bild vergrößern: Zurückweisungen bei Wiedereinreisesperre ab sofort angeordnet
Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle
dts

.

Anzeige

Berlin - Das Bundesinnenministerium hat heute dem Bundespolizeipräsidium per Erlass mitgeteilt, dass künftig diejenigen Personen an der Grenze zurückgewiesen werden sollen, gegen die ein Einreise- oder Aufenthaltsverbot besteht. Das sagte eine Sprecherin des Innenministeriums auf Anfrage der "Welt" (Mittwochausgabe).

Bislang stellten solche Verbote demnach kein Hindernis für das Stellen eines Schutzgesuchs dar. Focus-Online berichtet ebenfalls entsprechendes unter Berufung auf ein Schreiben der Bundespolizeidirektion München an die Dienststellen in Kempten, Rosenheim, Freilassing und Passau sowie am Flughafen in München, das dem Magazin nach eigenen Angaben vorliegt. Demnach heißt es in dem Schreiben weiter, alle Zurückweisungen "die aufgrund einer vorliegenden Wiedereinreisesperre erfolgen" seien als "Lagemeldung zu übersenden". Weiter heißt es: "Dabei ist insbesondere herauszustellen, ob im Zusammenhang mit der Einreise ein Asylbegehren geäußert wurde und wie sich die entsprechenden Reisemodalitäten (u.a. Reisemittel, Reiseroute und Grenze) darstellen."


Die News Zurückweisungen bei Wiedereinreisesperre ab sofort angeordnet wurde von dts am 19.06.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl abgelegt.

Weitere Meldungen

Tausende Gläubige feiern Gründung von Moskau-unabhängiger Kirche in Kiew

Orthodoxe Bischöfe haben in der Ukraine eine von Russland unabhängige Nationalkirche ins Leben gerufen und angesichts der seit fünf Jahren anhaltenden Krise zwischen beiden

Mehr
Anti-IS-Koalition bombardiert Dschihadisten-Zentrum in Moschee in Hadschin

Die US-geführte Anti-IS-Koalition hat nach eigenen Angaben einen "Kommando- und Kontrollpunkt" der Extremistengruppe in einer Moschee im ostsyrischen Grenzort Hadschin

Mehr
Neue Kämpfe und Luftangriffe erschüttern Hodeida

Ungeachtet der vereinbarten Waffenruhe ist die Gegend um die jemenitische Hafenstadt Hodeida nach Angaben von Einwohnern und regierungstreuen Kräften von Luftanschlägen und

Mehr

Top Meldungen

Neuer Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Berlin - Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagt

Mehr
Bundesregierung will raschen Konzernumbau bei Deutscher Bahn

Berlin - Die Bundesregierung plant angesichts der anhaltenden Probleme bei der Deutschen Bahn (DB) eine grundlegende Reform des Staatsunternehmens. "Wir sind besorgt darüber, wie

Mehr
Allianz-Chef will Freihandels-Beschränkung

München - Allianz-Chef Oliver Bäte hat sich für eine stärkere Regulierung des deutschen Außenhandels ausgesprochen: "Freihandel birgt schließlich auch viele Risiken", sagte er

Mehr