Wirtschaft

Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein

  • 19. Juni 2018, 13:33 Uhr
Bild vergrößern: Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein
mid Groß-Gerau - Mit der Investition ins neue Werk will Mercedes-Benz die Entwicklung von Nutzfahrzeugen weiter voran treiben. Daimler

Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen.

Anzeige


Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen. Auf der Fläche des Entwicklungsgeländes in Wörth entstehen bis 2020 ein zusätzliches Büro- und Werkstattgebäude, ein neues Prüfstandgebäude sowie Parkplätze für Versuchsfahrzeuge.

Derzeit sind rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Fahrzeugversuch und angrenzenden Versuchsbereichen im EVZ tätig. Nach Abschluss der Erweiterung ist von etwa 350 Beschäftigten auszugehen. Mit dem Ausbau der Entwicklungsaktivitäten will Mercedes-Benz hochmoderne und zukunftsweisende Technologien im Bereich der Entwicklung an den Standort am Rhein holen.

Das Entwicklungs- und Versuchszentrum (EVZ) ist Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Mercedes-Benz Lkw und spielt eine wichtige Rolle auf dem Weg zum vernetzten, automatisierten und elektrischen Fahren. Es verfügt über zahlreiche Schlechtwegstrecken und verschiedene Fahrbahnprofile, die die Straßen dieser Welt abbilden. Auf diese Weise können für die Versuchsfahrzeuge die gleichen Bedingungen bereitgestellt werden, wie sie beispielsweise in Südamerika, Südkorea, Afrika und auch in Europa vorgefunden werden.

ANZEIGE

Die News Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein wurde von Lars Wallerang am 19.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Lkw, Produktion, Wirtschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Städtetag verlangt Bau von 400.000 Wohnungen jährlich

Berlin - Im Kampf gegen die Wohnungsnot hält der Deutsche Städtetag den Bau von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr für nötig. Wie der Präsident des Kommunalverbandes, Markus Lewe

Mehr
Ryanair streicht kommende Woche 600 Flüge wegen Streiks

Mitten in der Sommerreisezeit hat der Billigflieger Ryanair wegen eines Streiks 600 Flüge gestrichen. Von den Flugausfällen am 25. und 26. Juli dürften rund 100.000 Passagiere

Mehr
Arbeitsminister Heil gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp

Berlin - Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich gegen eine Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen. "Ich habe die Meldungen der letzten Woche mit

Mehr

Top Meldungen

Weniger Beschwerden über Banken bei der BaFin

Frankfurt/Main - Die Zahl der Beschwerden über Anlageberater bei der Finanzaufsicht Bafin ist gesunken. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums zum

Mehr
Studie: Wohlstand in Deutschland stagniert seit 20 Jahren

Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist zwischen 1991 und 2016 um 40 Prozent gewachsen: Weit hinter diesem Wert zurück bleibt der Wohlstand mit plus 6,4 Prozent. "Das

Mehr
Gesundheitsminister will Gewinne von Investoren begrenzen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will gesetzlich gegen Investoren vorgehen, die mit Altenheimen unangemessen hohe Gewinne erzielen. "Zweistellige Renditen für

Mehr