Wirtschaft

Bauernverband gegen Lebensmittelampel für Zucker, Fett und Salz

  • 16. Juni 2018, 17:00 Uhr
Bild vergrößern: Bauernverband gegen Lebensmittelampel für Zucker, Fett und Salz
Kühe in Stall
Bild: AFP

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat Forderungen der Verbraucherschutzminister zur Einführung einer Ampelkennzeichnung für Zucker, Fett und Salz eine Absage erteilt. Wichtiger sei die Vermittlung von Ernährungswissen.

Anzeige

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat Forderungen der Verbraucherschutzminister zur Einführung einer Ampelkennzeichnung für Zucker, Fett und Salz eine Absage erteilt. "Eine Ampel führt nicht zur gesunden Ernährung, sondern eher zu einer Fehlernährung", erklärte DBV-Präsident Joachim Rukwied am Samstag. Es bestehe die Gefahr, dass insgesamt mehr "grün" gekennzeichnete Lebensmittel gegessen werden müssten, da Lightprodukte in gleicher Menge nicht satt machen würden.

"Es wäre doch verrückt, wenn der Apfelsaft wegen seines natürlichen Zuckergehalts oder die Milch wegen ihres ernährungsphysiologisch hochwertigen Milchfettes mit Rot gekennzeichnet würde, während weniger hochwertige Designlebensmittel ein Grün erhalten", erklärte der Bauernpräsident. Wichtiger als eine Ampelkennzeichnung sei stattdessen die frühzeitige Vermittlung von Wissen über Ernährung.

Rukwied wandte sich damit gegen Forderungen der Verbraucherschutzminister der Bundesländer, die bei ihrer Konferenz der vergangenen Tage vom Bund die Einführung eines solchen Ampelsystems gefordert hatten. Für Verbraucher müsse "schnell und einfach erkennbar sein, welche Nährwerte in dem Produkt stecken", damit sie eine bewusste Kaufentscheidung treffen könnten, hieß es zur Begründung.

ANZEIGE

Die News Bauernverband gegen Lebensmittelampel für Zucker, Fett und Salz wurde von AFP am 16.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Agrar, Verbraucher, Lebensmittel abgelegt.

Weitere Meldungen

Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die

Mehr
Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die

Mehr
Trump wirft EU und China "illegale Währungsmanipulation" vor

US-Präsident Donald Trump heizt die Handelskonflikte mit der EU und China weiter an. Er warf sowohl der Europäischen Union als auch der Volksrepublik am Freitag vor, sich mit

Mehr

Top Meldungen

Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr
Reisebranche verlangt finanziellen Ausgleich für Flugchaos

Berlin - Die deutsche Reisebranche fordert wegen der vielen Flugausfälle und Verspätungen während der Urlaubszeit von Fluggesellschaften einen Ausgleich. "Stornierungen von

Mehr