Finanzen

EZB signalisiert Ende des umstrittenen Anleihekaufprogramms

  • 14. Juni 2018, 13:56 Uhr
Bild vergrößern: EZB signalisiert Ende des umstrittenen Anleihekaufprogramms
EZB
dts

.

Anzeige

Riga - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ein Ende ihres umstrittenen Anleihekaufprogramms bis Ende Dezember 2018 signalisiert. Nach September 2018 sollen die Anleihekäufe auf 15 Milliarden Euro pro Monat reduziert werden und zum Jahresende auslaufen, teilte die Notenbank am Donnerstag in der lettischen Hauptstadt Riga mit.

Unterdessen belässt die EZB ihren Leitzins und den Einlagenzins bei 0,00 beziehungsweise minus 0,40 Prozent. Den Zinssatz für die sogenannte Spitzenrefinanzierungsfazilität, zu dem sich Geschäftsbanken im Euroraum kurzfristig Geld bei der EZB beschaffen können, beließen die Notenbanker unverändert bei 0,25 Prozent. Der EZB-Rat gehe davon aus, dass die EZB-Leitzinsen mindestens bis zum Sommer 2019 auf ihrem aktuellen Niveau bleiben werden, teilte die Notenbank weiter mit. Die EZB hatte ihren Leitzins im März 2016 auf den historischen Tiefstand von null Prozent gesenkt.


Die News EZB signalisiert Ende des umstrittenen Anleihekaufprogramms wurde von dts am 14.06.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, EU, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Kritik an Heils Forderung nach Steuerrabatten wird laut

Berlin - Die Forderung von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nach Steuerrabatten für tarifgebundene Unternehmen stößt in der Wirtschaft und beim Koalitionspartner CDU auf

Mehr
EZB lässt Leitzinsen weiter unverändert

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Leitzinsen bei ihrer jüngsten Ratssitzung weiterhin unverändert belassen. Das teilte die Notenbank am Donnerstag in

Mehr
EZB stellt Anleihenkäufe ein

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat das Ende der Anleihenkäufe formal beschlossen. Nur noch bis zum Jahresende 2018 wolle die Notenbank zusätzliche Milliarden

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommissar will Batterieherstellung in Europa

Brüssel - EU-Forschungskommissar Carlos Moedas und der langjährige Klimaberater in Berlin und Brüssel, Hans Joachim Schellnhuber, haben die EU beim Umbau für eine

Mehr
Rund 8000 Landwirte haben bereits Dürrehilfen beantragt

Mehrere tausend Bauern haben bereits Dürrehilfen beantragt. Insgesamt seien es bislang rund 800 Anträge, mehr als 4000 davon allein aus Niedersachsen, teilte der Deutsche

Mehr
Ökonomen trauen Deutschland 2020 wieder zwei Prozent Wachstum zu

Berlin - Der auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires ausgehandelte handelspolitische Waffenstillstand zwischen den beiden größten Ökonomien der Welt ist für die deutsche Wirtschaft

Mehr