Finanzen

DAX lässt am Mittag vor EZB-Zinsentscheid nach

  • 14. Juni 2018, 12:30 Uhr
Bild vergrößern: DAX lässt am Mittag vor EZB-Zinsentscheid nach
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.852 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Die EZB verkündet um 13:45 Uhr ihre neueste Entscheidung zu ihrem Leitzins. Marktbeobachter rechnen nicht mit einer Abkehr von der lockeren Geldpolitik der Notenbank. Allerdings werden von Notenbankchef Mario Draghi Signale für ein Ende der umstrittenen Anleihekäufe erwartet. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Adidas, der Deutschen Post und der Deutschen Telekom.

Die Aktien von Covestro, Thyssenkrupp und der Deutschen Lufthansa sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 22.738,61 Punkten geschlossen (-0,99 Prozent).

ANZEIGE

Die News DAX lässt am Mittag vor EZB-Zinsentscheid nach wurde von dts am 14.06.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen legen zu - Euro wieder über 1,14

New York - Die US-Börsen haben am Freitag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.669,32 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,43 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX lässt nach - Bayer mit kräftiger Erholung

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Bei Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.210,55 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,22 Prozent im

Mehr
DAX sackt am Mittag ab - Henkel dreht auf

Frankfurt/Main - Der DAX hat am Freitagmittag nach einem unentschlossenen Start ins Minus gedreht. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.195 Punkten berechnet und damit 0,3

Mehr

Top Meldungen

Kraftwerksbetreiber: Kohleausstieg frühestens 2040

Mannheim - Die Vorstände des Grosskraftwerks Mannheim (GKM) halten einen Ausstieg Deutschlands aus der Stromproduktion aus Kohle frühestens um das Jahr 2040 herum für möglich.

Mehr
Von Saboteur in belgischem Atomkraftwerk fehlt jede Spur

Brüssel - Die Atomexpertin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, wirft den belgischen Behörden "schwere Versäumnisse" bei der Aufklärung eines Sabotageakts im belgischen Atomreaktor

Mehr
Finanzrücklagen der Arbeitsagentur wachsen noch schneller

Nürnberg - Dank der guten Konjunkturlage und niedriger Arbeitslosigkeit wachsen die Finanzpolster der Bundesagentur für Arbeit (BA) noch schneller als erwartet. Das zeigen neue

Mehr