Motor

Führungswechsel im Mercedes-Benz-Werk Bremen

  • 14. Juni 2018, 12:08 Uhr
Bildergalerie: Führungswechsel im Mercedes-Benz-Werk Bremen
Markus Keicher. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

.


Anzeige

Markus Keicher (50), Leiter der Motorenproduktion von Mercedes-Benz in Untertürkheim und Sprecher des gesamten welweiten Motoren-Produktionsverbundes, wird im September neuer Standortverantwortlicher für das Werk Bremen. Er wird Nachfolger von Peter Theurer (49), der als Chief Engineer Produktion zukünftig alle Produktanläufe mit den Partnern aus Produktion, Entwicklung und Einkauf für die Produktionswerke der S-, E- und C-Klasse weltweit verantworten wird.

Nach dem Maschinenbau-Studium an der Universität Stuttgart und anschließender Promotion am Imperial College in London trat Markus Keicher in die damalige Nachwuchsgruppe ein. Nach verschiedenen Führungs- und Projektaufgaben in der Pkw-Produktion, der Instandhaltung, dem Technischen Service und der Produktionsplanung an verschiedenen Standorten unter anderem auch Berlin wechselte er 2011 in das Joint Venture Beijing Benz Automotive Co. (BBAC) nach Peking. Dort verantwortete er vom ersten Spatenstich an den Aufbau des ersten Motorenwerks von Mercedes-Benz außerhalb Deutschlands.

Peter Theurer leitete bis 2015 die Montage der C-Klasse und war zunächst stellvertretender Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz-Werks Bremen. Seine Laufbahn bei der Daimler AG begann der gelernte Werkzeugmacher und studierte Maschinenbauer 1994 im Bereich Prozessdesign und Prozessanalyse im Werk Sindelfingen. Es folgten diverse Führungspositionen in der Produktionsplanung und Montage bei Smart. 2003 wechselte Theurer zu Mercedes-Benz nach Bremen und durchlief mehrere leitende Funktionen im Bereich Montage, Montageplanung und Logistik. (ampnet/jri)

Die News Führungswechsel im Mercedes-Benz-Werk Bremen wurde von ampnet am 14.06.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Mercedes-Benz, Werk Bremen, Peter Theuer, Markus Keicher abgelegt.

Weitere Meldungen

BMW i3 shuttelt die Gäste des ,,Lovelace"

BMW baut die Kooperation mit dem Münchener Pop-up-Hotel ,,The Lovelace" aus. Für die Gäste wird ein Shuttle-Service mit auffällig gestalteten BMW i3 angeboten. Die beiden

Mehr
Seat holt Alexa ins Auto

Seat holt Alexa ins Auto. Kunden in Deutschland und in Großbritannien können den cloudbasierten Sprachdienst von Amazon mit der Seat-Media-Control-Anwendung nutzen. Aktiviert wird

Mehr
Scania R 500 kommt als ,,Green Truck"-Edition

Scania bietet noch bis Ende März 2019 den R 500 als Sondermodell ,,Green Truck Award 2018" an. Es ist wahlweise mit 450 PS oder 500 PS sowie in den Fahrerhausvarianten CR20H oder

Mehr

Top Meldungen

Kraftwerksbetreiber: Kohleausstieg frühestens 2040

Mannheim - Die Vorstände des Grosskraftwerks Mannheim (GKM) halten einen Ausstieg Deutschlands aus der Stromproduktion aus Kohle frühestens um das Jahr 2040 herum für möglich.

Mehr
Von Saboteur in belgischem Atomkraftwerk fehlt jede Spur

Brüssel - Die Atomexpertin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, wirft den belgischen Behörden "schwere Versäumnisse" bei der Aufklärung eines Sabotageakts im belgischen Atomreaktor

Mehr
Finanzrücklagen der Arbeitsagentur wachsen noch schneller

Nürnberg - Dank der guten Konjunkturlage und niedriger Arbeitslosigkeit wachsen die Finanzpolster der Bundesagentur für Arbeit (BA) noch schneller als erwartet. Das zeigen neue

Mehr