Motor

Führungswechsel im Mercedes-Benz-Werk Bremen

  • 14. Juni 2018, 12:08 Uhr
Bildergalerie: Führungswechsel im Mercedes-Benz-Werk Bremen
Markus Keicher. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

.


Anzeige

Markus Keicher (50), Leiter der Motorenproduktion von Mercedes-Benz in Untertürkheim und Sprecher des gesamten welweiten Motoren-Produktionsverbundes, wird im September neuer Standortverantwortlicher für das Werk Bremen. Er wird Nachfolger von Peter Theurer (49), der als Chief Engineer Produktion zukünftig alle Produktanläufe mit den Partnern aus Produktion, Entwicklung und Einkauf für die Produktionswerke der S-, E- und C-Klasse weltweit verantworten wird.

Nach dem Maschinenbau-Studium an der Universität Stuttgart und anschließender Promotion am Imperial College in London trat Markus Keicher in die damalige Nachwuchsgruppe ein. Nach verschiedenen Führungs- und Projektaufgaben in der Pkw-Produktion, der Instandhaltung, dem Technischen Service und der Produktionsplanung an verschiedenen Standorten unter anderem auch Berlin wechselte er 2011 in das Joint Venture Beijing Benz Automotive Co. (BBAC) nach Peking. Dort verantwortete er vom ersten Spatenstich an den Aufbau des ersten Motorenwerks von Mercedes-Benz außerhalb Deutschlands.

Peter Theurer leitete bis 2015 die Montage der C-Klasse und war zunächst stellvertretender Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz-Werks Bremen. Seine Laufbahn bei der Daimler AG begann der gelernte Werkzeugmacher und studierte Maschinenbauer 1994 im Bereich Prozessdesign und Prozessanalyse im Werk Sindelfingen. Es folgten diverse Führungspositionen in der Produktionsplanung und Montage bei Smart. 2003 wechselte Theurer zu Mercedes-Benz nach Bremen und durchlief mehrere leitende Funktionen im Bereich Montage, Montageplanung und Logistik. (ampnet/jri)

Die News Führungswechsel im Mercedes-Benz-Werk Bremen wurde von ampnet am 14.06.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Mercedes-Benz, Werk Bremen, Peter Theuer, Markus Keicher abgelegt.

Weitere Meldungen

BMW weitet Rückruf aus

BMW weitet den Rückruf vom August aus. Damals waren weltweit rund 480 000 Dieselfahrzeuge in die Werkstatt beordert worden, weil bei ihnen Glykol-Kühlflüssigkeit aus dem

Mehr
Ford testet autonome Autos in der US-Hauptstadt

Nachdem Ford autonom fahrende Fahrzeuge bereits auf öffentlichen Straßen in Detroit, Pittsburgh und Miami testet, weitet der Konzern die Praxistests nun auch auf die US-Haptstadt

Mehr
Edeka wird elektrisch beliefert

Mercedes-Benz hat einen vollelektrischen e-Actros zur Praxiserprobung an Edeka übergeben. Der Einzelhandels-Verbund testet ein Jahr lang einen 25-Tonner mit Kühlaufbau beim

Mehr

Top Meldungen

Proteste gegen Verlust von Tagebau-Jobs im Rheinischen Revier

Anlässlich des Besuchs der Kohlekommission im Rheinischen Braunkohlerevier wollen Beschäftigte der Region heute für ihre Jobs demonstrieren (ab 08.00 Uhr). Die Gewerkschaften

Mehr
Hofreiter fordert "Zukunftsplan" für vom Kohleausstieg betroffene Regionen

Vor einem Besuch der Kohlekommission im Rheinischen Braunkohlerevier hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter einen "Zukunftsplan" für die vom Kohleausstieg betroffenen Regionen

Mehr
Gewerkschaft kritisiert Umgang mit RWE-Mitarbeitern

Hannover - Die Energiegewerkschaft IG BCE hat den Umgang mit den RWE-Mitarbeitern kritisiert. "Sie erleben seit Jahren eine Bereitschaft zur Gewalt, gerade im Hambacher Forst",

Mehr