Brennpunkte

FDP-Chef: Bei Flüchtlingen keine Asylverfahren einleiten

  • 14. Juni 2018, 10:55 Uhr
Bild vergrößern: FDP-Chef: Bei Flüchtlingen keine Asylverfahren einleiten
Flüchtlinge
dts

.

Anzeige

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner hat sich dafür ausgesprochen, bei Flüchtlingen "gar nicht erst das langwierige Asylverfahren" einzuleiten. Er wünsche sich andere gesetzliche Grundlagen und Verfahren, sagte Lindner der "Frankfurter Allgemeinen Woche".

Nach einer schnellen Identitätsfeststellung und Sicherheitsüberprüfung solle es in einem Gruppenverfahren eine rasche Entscheidung geben, die zu einem Aufenthaltsstatus und zu einer Arbeitserlaubnis führe. "Bei allen anderen muss ganz rasch die Rückführung in ihre Herkunftsländer eingeleitet werden." Es sei jetzt höchste Zeit für eine Wende, damit "wir wieder einen sozialen Frieden in unserem Land bekommen und das Vertrauen in den Rechtsstaat wächst", sagte Lindner dem Magazin. Diese Wende dürfe nicht "in Rassismus, in Diskriminierung, Pauschalverurteilung, Kreuz an der Wand oder Abschottung bestehen".

Vielmehr müsse sie aus einem kontrollierten System bestehen, welches jedes Individuum nach Bedürftigkeit oder nach der Arbeitsmarktnähe betrachte. "Wenn beides nicht vorliegt, dann kann es keinen Grund geben, dass sich jemand in Deutschland aufhält." Lindner sagte weiter, er wünsche Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Fortune. "Wenn er sich mit seiner Position der Zurückweisung durchsetzt, wäre das eine symbolhafte Wende. Mir fehlt allerdings gegenwärtig die Phantasie, dass Frau Merkel dazu bereit und fähig ist."


ANZEIGE

Die News FDP-Chef: Bei Flüchtlingen keine Asylverfahren einleiten wurde von dts am 14.06.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl, Integration abgelegt.

Weitere Meldungen

Schwebebahnen im Europapark Rust zusammengestoßen

Beim Zusammenstoß zweier Schwebebahnen im Europapark Rust in Baden-Württemberg ist am Samstag ein Parkbesucher leicht verletzt worden. Zudem erlitt der Fahrer eines der Züge einen

Mehr
Saar-Ministerpräsident fordert hohe Hürden für Asylbewerber bei Arbeitsmigration

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hält einen "Spurwechsel" vom Asylantrag zur Arbeitsmigration für denkbar, allerdings nur, wenn es dafür hohe Hürden gibt.

Mehr
Inderin will überschwemmtes Haus nicht ohne ihre 25 Hunde verlassen

Eine Frau in Südindien hat es nicht übers Herz gebracht, ihr überschwemmtes Haus ohne ihre 25 Hunde zu verlassen. "Sie hat Freiwillige und Rettungskräfte weggeschickt, weil sie

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr