Lifestyle

Detroit sagt Straßenumbenennung zu Ehren Michael Jacksons ab

  • 14. Juni 2018, 10:37 Uhr
Bild vergrößern: Detroit sagt Straßenumbenennung zu Ehren Michael Jacksons ab
Bühnenkostüme der Jackson 5
Bild: AFP

Wegen Streits mit den Brüdern von Michael Jackson wird in der US-Metropole Detroit vorerst doch keine Straße nach dem verstorbenen King of Pop benannt. Jacksons Brüder fordern eine Benennung nach der Familien-Band Jackson 5.

Anzeige

Wegen Streits mit den Brüdern von Michael Jackson wird in der US-Metropole Detroit vorerst doch keine Straße nach dem verstorbenen King of Pop benannt. Zwei Tage vor der geplanten Einweihung der Michael Jackson Avenue am Freitag sagte die Stadtverwaltung die Zeremonie ab. Zuvor hatten Jacksons Brüder gefordert, die Straße solle nach der Gruppe Jackson 5 benannt werden, als deren Mitglied Michael Jackson im Kindesalter ins Musikgeschäft gestartet war.

Die Regeln sähen jedoch nicht vor, dass Straßen nach Gruppen oder Organisationen benannt werden, berichtete die "Detroit Free Press". Ein Vertreter der Stadtverwaltung sagte dem Blatt, man suche nun nach einer Lösung. Die Jackson 5 sind mit Detroit verbunden, weil sie beim dortigen Platten-Label Motown unter Vertrag waren.

Die Straßenumbenennung war im Mai mit großem Pomp und im Beisein von zwei Jackson-Brüdern angekündigt worden. Marlon und Jackie Jackson sagten am Rande der Ankündigung allerdings Reportern, sie wollten eine Ehrung für die ganze Gruppe, nicht nur für Michael Jackson als Solo-Künstler.

Michael Jackson, einer der erfolgreichsten Pop-Musiker überhaupt, starb 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis eines Betäubungsmittels.

ANZEIGE

Die News Detroit sagt Straßenumbenennung zu Ehren Michael Jacksons ab wurde von AFP am 14.06.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern USA, Leute, Musik, Bunt abgelegt.

Weitere Meldungen

Union lehnt Nahles-Vorstoß zur Korrektur von Hartz IV ab

Berlin - Die Union hat der Forderung von SPD-Chefin Andrea Nahles, bei jungen Hartz-IV-Empfängern auf Sanktionen zu verzichten, eine klare Absage erteilt. Dies komme nicht in

Mehr
Maas ist optimistisch vor Treffen mit Putin

Berlin - Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Meseberg hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) verhalten optimistisch gezeigt, in

Mehr
Kofi Annan mit 80 Jahren gestorben

Genf - Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan ist tot. Er starb im Alter von 80 Jahren, teilte seine Stiftung am Samstag mit. "It is with immense sadness that the Annan

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr