Wirtschaft

Höherer Pflegebeitrag: Arbeitgeber fordern Kompensation

  • 14. Juni 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Höherer Pflegebeitrag: Arbeitgeber fordern Kompensation
Rollstühle im Krankenhaus
dts

.

Anzeige

Passau - Der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Oliver Zander, fordert Beitragssenkungen für Arbeitgeber. Bei höheren Pflegebeiträgen werde es nicht bleiben, auch der Rentenbeitrag werde steigen, sagte Zander der "Passauer Neue Presse".

"Wir brauchen deswegen Beitragssenkungen an anderer Stelle, um dies zu kompensieren", so der Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer. Die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung müssten deswegen rasch kräftiger gesenkt werden als um die von der Bundesregierung geplanten 0,3 Prozentpunkte. "0,5 Punkte sind das Mindeste", so Zander. Zugleich forderte er, die sozialen Sicherungssysteme auf "Effizienz" zu trimmen. In wenigen Jahren werde das Geld vorne und hinten nicht mehr reichen, so der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes. "Und schon jetzt investieren wir zu wenig in Bildung, Infrastruktur, Digitalisierung und Innere und Äußere Sicherheit", sagte Zander.

ANZEIGE

Die News Höherer Pflegebeitrag: Arbeitgeber fordern Kompensation wurde von dts am 14.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Heil verspricht Betrieben Entlastung durch Einwanderungsgesetz

Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) verspricht den Betrieben in Deutschland Entlastung durch das geplante Fachkräftezuwanderungsgesetz. "Es sind gerade auch

Mehr
Italiens Innenminister fordert nach Brückenunglück von Betreiberfirma Mautverzicht

Nach dem Brückeneinsturz von Genua hat Italiens Innenminister Matteo Salvini den Autobahnbetreiber Autostrade per l'Italia aufgerufen, auf die Erhebung von Straßenmaut zu

Mehr
Verdi lotet mit Ryanair Lösung für Tarifstreit mit dem Kabinenpersonal aus

Die Gewerkschaft Verdi hat in einer ersten Verhandlungsrunde mit Ryanair Chancen für eine Lösung im Tarifstreit mit dem Kabinenpersonal ausgelotet. Dabei habe sich die irische

Mehr

Top Meldungen

Risiko Computerspiele: Bundeszentrale informiert auf der Gamescom


Computerspiele sind für viele Nutzer, vor allem jüngere Spieler, oftmals mehr als nur eine willkommene Freizeitbeschäftigung. Das Problem: Exzessives Spielen birgt

Mehr
Altmaier will Wirtschaftsbeziehungen mit Türkei verbessern

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will sich bei seinem Türkei-Besuch im Oktober für eine Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen mit dem Nato-Partner

Mehr
Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken

Wiesbaden - Von Januar bis Juni 2018 sind in Deutschland 0,6 Prozent weniger Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurde in den

Mehr