Lifestyle

Waschbär nach riskanter Fassadenkletterei gerettet

  • 13. Juni 2018, 18:41 Uhr
Bild vergrößern: Waschbär nach riskanter Fassadenkletterei gerettet
Die Fassadenkletterei des Waschbärs wurde live im Internet gezeigt
Bild: AFP

Mit einer waghalsigen Fassadenkletterei an einem Wolkenkratzer hat ein kleiner Waschbär viele Menschen in den USA in Atem gehalten. Nun wurde das zerzauste braune Tier zur allgemeinen Erleichterung auf dem Dach des Gebäudes eingefangen. Im Internet hatten tausende Menschen die Kletterpartie verfolgt.

Anzeige

Mit einer waghalsigen Fassadenkletterei an einem Wolkenkratzer hat ein kleiner Waschbär viele Menschen in den USA in Atem gehalten - nun wurde das zerzauste braune Tier zur allgemeinen Erleichterung auf dem Dach des Gebäudes eingefangen. 

Der Waschbär hatte am Dienstag im "Spiderman"-Stil die Fassade des 25-stöckigen Büroturms der UBS-Bank in der Großstadt St. Paul im Bundesstaat Minnesota erklommen. Anders als der Superheld legte er dabei allerdings mehrere Pausen und auch Nickerchen auf den schmalen Fenstersimsen ein.

Nach Mitternacht (Ortszeit) erreichte der Waschbär dann das Dach - und lief dort in eine Falle mit Futter, die behördliche Tierschützer aufgestellt hatten. Nach einem "köstlichen Mahl aus weichem Katzenfutter" sei das Tier gefangen und an die für Wildtiere zuständige Behörde übergeben worden, teilte die Gebäudeverwaltung im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Sie verbreitete ein Foto des Tiers in einem Käfig und schrieb dazu: "Auf Wiedersehen, Freund!" 

Das Abenteuer des struppeligen Waschbärs hatten tausende Internetznutzer unter dem Schlagwort "#MPRraccoon" verfolgt. MPR ist das Kürzel eines regionalen Radiosenders, der ausführlich berichtete, "raccoon" heißt Waschbär. Ein Livestream zeigte den waghalsigen Aufstieg des kleinen Wichts. 

Der Waschbär war offensichtlich von Bauarbeitern erschreckt worden, die am Fuß des Gebäudes arbeiteten, und hatte daraufhin die Flucht nach oben ergriffen. Der Hollywoodregisseur James Gunn war derart besorgt um das Tier, dass er eine Belohnung von 1000 Dollar für dessen Rettung ausschrieb. "Ich verkrafte das nicht. Armer Kerl", twitterte der Regisseur der zwei "Wächter der Galaxie"-Filme. 

ANZEIGE

Die News Waschbär nach riskanter Fassadenkletterei gerettet wurde von AFP am 13.06.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern US, raccoon, offbeat abgelegt.

Weitere Meldungen

Union lehnt Nahles-Vorstoß zur Korrektur von Hartz IV ab

Berlin - Die Union hat der Forderung von SPD-Chefin Andrea Nahles, bei jungen Hartz-IV-Empfängern auf Sanktionen zu verzichten, eine klare Absage erteilt. Dies komme nicht in

Mehr
Maas ist optimistisch vor Treffen mit Putin

Berlin - Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Meseberg hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) verhalten optimistisch gezeigt, in

Mehr
Kofi Annan mit 80 Jahren gestorben

Genf - Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan ist tot. Er starb im Alter von 80 Jahren, teilte seine Stiftung am Samstag mit. "It is with immense sadness that the Annan

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr