Sport

Statistiker: Deutschlands Chance auf WM-Gewinn bei 15,8 Prozent

  • 13. Juni 2018, 17:10 Uhr
Bild vergrößern: Statistiker: Deutschlands Chance auf WM-Gewinn bei 15,8 Prozent
Fußballfan der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Statistik-Professor Achim Zeileis sagt für das deutsche Team eine Wahrscheinlichkeit von 15,8 Prozent auf den Weltmeistertitel voraus. Damit ist Deutschland hinter den Brasilianern, die auf 16,6 Prozent kommen, zweiter Top-Favorit, sagte Zeileis am Mittwoch dem Deutschlandfunk.

Spanien und Frankreich seien ebenso noch mit guten Gewinnwahrscheinlichkeiten von knapp über 12 Prozent dabei. Seine Berechnungen basieren auf den WM-Wetten von 26 Buchmachern und Turniersimulationen. "Das sind auch tatsächlich die wahrscheinlichsten Halbfinals, dass Brasilien gegen Frankreich im ersten Halbfinale spielt und Spanien gegen Deutschland im zweiten Halbfinale", so der Professor der Uni Innsbruck. Die Wahrscheinlichkeit für ein Aufeinandertreffen des deutschen Teams mit dem brasilianischen sei absolut aber relativ klein bei nur 5,5 Prozent.

"Wäre aber natürlich ein Traumfinale, das noch mal zu haben nach dem, was vor vier Jahren passiert ist", so der bekennende Fußballfan.

ANZEIGE

Die News Statistiker: Deutschlands Chance auf WM-Gewinn bei 15,8 Prozent wurde von dts am 13.06.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Russland, Fußball-WM abgelegt.

Weitere Meldungen

Fußball-WM: Spanien gewinnt 1:0 gegen den Iran

Kasan - Bei der Fußball-WM in Russland hat Spanien 1:0 gegen den Iran gewonnen. Die Iraner hatten sich von Beginn an tief in ihre eigene Hälfte zurückgezogen. Für die Spanier

Mehr
Fußball-WM: Uruguay nach Sieg gegen Saudi-Arabien im Achtelfinale

Rostow am Don - Bei der Fußball-WM in Russland hat Uruguay 1:0 gegen Saudi-Arabien gewonnen und sich damit ein Ticket für das Achtelfinale gesichert. Den Siegtreffer erzielte

Mehr
Nissan sucht die schnellsten Zocker


E-Sportler aufgepasst: Nissan sucht Zocker, die auf der Playstation schnell unterwegs sind. Der japanische Autobauer steigt in die von Sony und dem Automobil-Weltverband

Mehr

Top Meldungen

Bauernpräsident erwartet weniger Tierhaltung in Deutschland

Berlin - Vor dem für Donnerstag erwarteten Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen Deutschland wegen zu hoher Güllebelastung von Gewässern und Böden, kündigt der Bauernverband

Mehr
Ex-Verfassungsrichter Papier: Soli-Beschluss verfassungswidrig

Berlin - Der langjährige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hält die Abschaffung des Soli nur für kleinere und mittlere Einkommen nicht für

Mehr
Familienunternehmen mit Großer Koalition unzufrieden

Berlin - Die deutschen Familienunternehmen sind unzufrieden mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition. Das berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung

Mehr