Motor

Dreier-Allianz trägt Früchte

  • 13. Juni 2018, 15:25 Uhr
Bild vergrößern: Dreier-Allianz trägt Früchte
Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz. Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

.

Anzeige

Renault, Nissan und Mitsubishi haben im vergangen Jahr die Synergien der strategischen Allianz um 14 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro gesteigert (2016: fünf Milliarden Euro). Im Rahmen des Plans ,,Alliance 2022" erwarten die Partner bis 2022 durch die Nutzung gemeinsamer Plattformen, Antriebsstränge und Technologien Einsparungen in Höhe von zehn Milliarden Euro jährlich.

Nach dem ersten vollen Jahr der Partnerschaft mit Mitsubishi erwarten die Partner zusätzliche Kostenreduzierungen durch die gemeinsame Forschung und Entwicklung. So haben Nissan und Mitsubishi bereits die kommende Generation der für die asiatischen Märkte typischen Kleinstwagen gemeinsam entwickelt. Mitsubishi nutzt außerdem die Finanzierungssparten der beiden anderen Allianzmitglieder, während sich alle drei Autohersteller Ersatzteillager in Europa, Japan und Australien teilen. Geld sparen natürlich auch zentralisierte Einkäufe. Auch in den Bereichen After Sales, Qualität und Kundenzufriedenheit sowie Business Development setzt das weltweit größte Bündnis der Automobilbranche zukünftig auf noch engere Zusammenarbeit.

Bis zum Ende des Plans ,,Alliance 2022" rechnen Renault, Nissan und Mitsubishi mit 14 Millionen verkauften Fahrzeugen pro Jahr und einem Umsatz von 240 Milliarden US-Dollar (ca. 204 Milliraden Euro). Der Strategieplan sieht vor, das bis 2022 rund neun Millionen Fahrzeuge auf vier gemeinsamen Plattformen gebaut werden. Der Anteil gemeinsam genutzter Antriebsstränge soll von aktuell einem Drittel auf 75 Prozent des Gesamtvolumens steigen. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Dreier-Allianz trägt Früchte wurde von ampnet am 13.06.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Renault-Nissan-Mitsubishi, Allianz abgelegt.

Weitere Meldungen

Historie und Histörchen (42): Erich Bitter brachte die Branche zum Staunen

Noch zur Frankfurter Automobil-Ausstellung im September 1973 fühlte er sich als ungekrönter König. Erich Bitter hatte sein großes Coupe auf der technischen Basis des Opel Diplomat

Mehr
Die Würfel sind gefallen: Sieger des ,,Red Dot Award: Communication Design" stehen fest

Hochqualitativ, durchdacht, überzeugend - das sind die Eigenschaften, mit denen Projekte die Jury beim ,,Red Dot Award: Communication Design" überzeugen sollen. 2018 bewarben sich

Mehr
Kommentar: Des Daimlers neue Kleider

Das blanke Entsetzen packte mich. Jetzt ist es also passiert; ich kann nicht mehr folgen. Ich sehe mich auf einmal in derselben Rolle wie die Alten, die uns Jungen nicht mehr

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr