Wirtschaft

Trump greift Opec wegen gestiegener Ölpreise an

  • 13. Juni 2018, 15:23 Uhr
Bild vergrößern: Trump greift Opec wegen gestiegener Ölpreise an
Ölraffinerie im texanischen Big Spring
Bild: AFP

Wegen der Ölpreise hat US-Präsident Donald Trump die Opec scharf angegriffen. Die Organisation Erdöl exportierender Länder hatte 2016 mit einer Drosselung der Fördermengen auf den damaligen Verfall der Rohölpreise reagiert. Seither stiegen die Preise stark an.

Anzeige

Wegen der seit 2016 stark gestiegenen Ölpreise hat US-Präsident Donald Trump die Opec scharf angegriffen. "Ölpreise sind zu hoch, Opec ist wieder am Werk. Nicht gut!" schrieb Trump am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Der US-Präsident bezog sich damit auf die Drosselung der Ölforderung durch die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec). Die Organisation hatte diesen Kurs zusammen mit Partnerstaaten im November 2016 eingeschlagen, um den damaligen Verfall der Rohölpreise zu stoppen.

Die Preise stiegen seither auf über 70 Dollar pro Barrel an - Anfang 2016 hatten sie noch bei unter 30 Dollar gelegen. Bei einem Treffen am 22. Juni in Wien will die Opec über den weiteren Kurs beraten. Die bisherige Vereinbarung zur Begrenzung der Fördermengen läuft Ende des Jahres aus. Russland und Saudi-Arabien haben angekündigt, bei dem Treffen eine Erhöhung der Kappungsgrenzen vorzuschlagen. 

ANZEIGE

Die News Trump greift Opec wegen gestiegener Ölpreise an wurde von AFP am 13.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern USA, Opec, Öl abgelegt.

Weitere Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Rentenreserven steigen auf Rekordniveau

Berlin - Die Reserven der gesetzlichen Rentenkasse werden Ende 2018 voraussichtlich ein Rekordhoch erreichen. Nach neuen Schätzungen der Deutschen Rentenversicherung Bund steigt

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr
Wirtschaftsvertreter kritisieren Altmaiers Energiepolitik

Berlin - Führende Wirtschaftsvertreter kritisieren den für die Energiewende zuständigen Minister Peter Altmaier (CDU) und dessen Vorschlag, mit einem Aktionsplan den

Mehr
Kraftwerksbetreiber: Kohleausstieg frühestens 2040

Mannheim - Die Vorstände des Grosskraftwerks Mannheim (GKM) halten einen Ausstieg Deutschlands aus der Stromproduktion aus Kohle frühestens um das Jahr 2040 herum für möglich.

Mehr