Technologie

Diese Rechte hat der Chef bei privaten Mails

  • 13. Juni 2018, 14:33 Uhr
Bild vergrößern: Diese Rechte hat der Chef bei privaten Mails
cid Groß-Gerau - E-Mails am Arbeitsplatz sind immer eine heikle Sache. Fotomek / Pixabay.com / CC0

Bei der Arbeit sind private Mails schnell geschrieben und verschickt. Problematisch wird es, wenn sie vom Arbeitgeber verboten sind. Denn wenn der Chef das Schreiben von privaten E-Mails während der Arbeitszeit nicht toleriert, hat er gewisse Kontrollrechte. Die sind allerdings begrenzt.


Anzeige


Bei der Arbeit sind private Mails schnell geschrieben und verschickt. Problematisch wird es, wenn sie vom Arbeitgeber verboten sind. Denn wenn der Chef das Schreiben von privaten E-Mails während der Arbeitszeit nicht toleriert, hat er gewisse Kontrollrechte. Die sind allerdings begrenzt.

Der Arbeitgeber darf äußere Daten, wie zum Beispiel den Zeitpunkt der Absendung und die angeschriebene Adresse, überprüfen. Und er kann kontrollieren, ob die Nachricht einen dienstlichen Charakter hat. Darauf weist der Bund-Verlag in seinem Blog für Betriebsräte hin.

Dennoch darf der Arbeitgeber den Inhalt der Nachricht nicht ohne Weiteres lesen. Denn eine umfassende oder automatisierte Überwachung der E-Mails ist unzulässig. Auch eine technisierte Überwachung mit Hilfe einer Kontroll-Software ist ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten. Der Chef darf also höchstens Stichproben durchführen, um zu überprüfen, ob der Beschäftigte sich an die Regeln hält. Ausnahme: Es besteht ein begründeter Verdacht einer Straftat - etwa einer Veruntreuung oder der Verletzung von Geschäftsgeheimnissen - oder einer gravierenden Pflichtverletzung.

Die News Diese Rechte hat der Chef bei privaten Mails wurde von Ralf Loweg/cid am 13.06.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Digitalisierung, E-Mail, Recht abgelegt.

Weitere Meldungen

Bericht: Regierung interveniert bei Mobilfunk-Ausbau

Berlin - Neuer Streit belastet die geplante Versteigerung der Frequenzen für die nächste Mobilfunkgeneration 5G. Nach Beschwerden von Unternehmen schaltet sich nun auch die

Mehr
Rheinisches Revier und Lausitz sollen Testregion für 5G werden

Berlin - Die Pläne für den Strukturwandel in den vom Kohleausstieg betroffenen Regionen nehmen konkrete Formen an. Die Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung",

Mehr
So funktioniert Musik-Streaming


Streaming ist heutzutage die Normalität. Dank WLAN lässt sich mittlerweile gleichzeitig in jedem Raum Musik hören - ohne Kabel durch die ganze Wohnung verlegen zu müssen.

Mehr

Top Meldungen

Bundesländer wollen Stahlindustrie vor höheren Klimakosten schützen

Saarbrücken - Die deutschen Stahl-Bundesländer fordern, dass Bund und EU die Branche vor strengeren Umweltauflagen und höheren Stromkosten schützen sollten, um Zehntausende

Mehr
Außenhandelspräsident für "Besonnenheit" gegenüber Saudi-Arabien

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Holger Bingmann, hat angesichts der Vorwürfe gegen Saudi-Arabien im Fall Khashoggi zu

Mehr
Stahl-Präsident fürchtet Milliarden-Zusatzkosten durch Klimaschutz

Saarbrücken - Vor dem ersten Nationalen Stahlgipfel in Saarbrücken hat der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Hans Jürgen Kerkhoff, die Politik aufgefordert, die

Mehr