Technologie

Diese Rechte hat der Chef bei privaten Mails

  • 13. Juni 2018, 14:33 Uhr
Bild vergrößern: Diese Rechte hat der Chef bei privaten Mails
cid Groß-Gerau - E-Mails am Arbeitsplatz sind immer eine heikle Sache. Fotomek / Pixabay.com / CC0

Bei der Arbeit sind private Mails schnell geschrieben und verschickt. Problematisch wird es, wenn sie vom Arbeitgeber verboten sind. Denn wenn der Chef das Schreiben von privaten E-Mails während der Arbeitszeit nicht toleriert, hat er gewisse Kontrollrechte. Die sind allerdings begrenzt.


Anzeige


Bei der Arbeit sind private Mails schnell geschrieben und verschickt. Problematisch wird es, wenn sie vom Arbeitgeber verboten sind. Denn wenn der Chef das Schreiben von privaten E-Mails während der Arbeitszeit nicht toleriert, hat er gewisse Kontrollrechte. Die sind allerdings begrenzt.

Der Arbeitgeber darf äußere Daten, wie zum Beispiel den Zeitpunkt der Absendung und die angeschriebene Adresse, überprüfen. Und er kann kontrollieren, ob die Nachricht einen dienstlichen Charakter hat. Darauf weist der Bund-Verlag in seinem Blog für Betriebsräte hin.

Dennoch darf der Arbeitgeber den Inhalt der Nachricht nicht ohne Weiteres lesen. Denn eine umfassende oder automatisierte Überwachung der E-Mails ist unzulässig. Auch eine technisierte Überwachung mit Hilfe einer Kontroll-Software ist ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten. Der Chef darf also höchstens Stichproben durchführen, um zu überprüfen, ob der Beschäftigte sich an die Regeln hält. Ausnahme: Es besteht ein begründeter Verdacht einer Straftat - etwa einer Veruntreuung oder der Verletzung von Geschäftsgeheimnissen - oder einer gravierenden Pflichtverletzung.

Die News Diese Rechte hat der Chef bei privaten Mails wurde von Ralf Loweg/cid am 13.06.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Digitalisierung, E-Mail, Recht abgelegt.

Weitere Meldungen

Deutsche Bahn will Glasfasernetz öffnen

Berlin - Die Deutsche Bahn will nicht nur Passagiere auf ihrem Schienennetz befördern, sondern auch Daten – und zwar neben den Gleisen. Dort verlaufen auf Zehntausenden

Mehr
Faxgerät als Hacker-Zugang


Es ist eigentlich ein Relikt aus den 1990er Jahren. Trotzdem gehört das Faxgerät nach wie vor zur Standardausstattung fast jedes Büros - und ist eine tickende Zeitbombe.

Mehr
Der Haushalt wird immer smarter


Konservativere Zeitgenossen halten die Vernetzung von Haushaltgeräten für eine überflüssige Spielerei. Klar, das ist Ansichtssache. Doch laut einer aktuellen Studie nutzen

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr