Lifestyle

Erneuerbare Energien: Spitzenplatz für Erdgas

  • Ralf Loweg/wid - 13. Juni 2018, 10:21 Uhr
Bild vergrößern: Erneuerbare Energien: Spitzenplatz für Erdgas
wid Groß-Gerau - Erdgas wird von vielen als beste Ergänzung zu den erneuerbaren Energien angesehen. Zukunft ERDGAS e.V

Die Mehrheit der Deutschen betrachtet Erdgas als die beste Ergänzung zu den erneuerbaren Energien. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von Zukunft ERDGAS.

Anzeige


Die Mehrheit der Deutschen betrachtet Erdgas als die beste Ergänzung zu den erneuerbaren Energien. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von Zukunft ERDGAS. "Die Umfrage belegt, dass Erdgas als kostengünstiger, zuverlässiger und umweltschonender Energieträger nach Ansicht der Bürgerinnen und Bürger auch zukünftig eine tragende Säule der Energieversorgung sein wird", so Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS.

Über die Hälfte der Befragten (54 Prozent) betrachtet Erdgas als den besten Partner von Sonnen- und Windenergie. Mit großem Abstand folgen Holz (22 Prozent), Öl (20 Prozent), Kernenergie (17 Prozent) sowie Kohle (14 Prozent). Dass Erdgas für die Mehrheit der Bürger das Fundament der Energiewende ist, zeigt sich auch in der von 52 Prozent der Befragten als steigend eingeschätzten Nachfrage. Nur 19 Prozent glauben, dass der Bedarf an Erdgas künftig sinken wird.

Die Bezahlbarkeit der Energieversorgung ist für zwei von drei Bürgern (67 Prozent) ein entscheidendes Kriterium. "Die Energiewende muss bezahlbar bleiben und sich an die sozialen Realitäten der Bevölkerung anpassen. Das ist ein klarer Auftrag an die Bundesregierung, den Umbau des Energiesystems so kostengünstig wie möglich zu gestalten", betont Kehler.

Die News Erneuerbare Energien: Spitzenplatz für Erdgas wurde von Ralf Loweg/wid am 13.06.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Energie, Verbraucher, Umfrage abgelegt.

Weitere Meldungen

Bürokratie geht auf Dienstreise


Bürokratie macht vielen Beschäftigten schwer zu schaffen. Sie kostet mitunter viel Zeit und Geld. Vor allem Mitarbeiter, die über die Grenze ins EU-Ausland zur Dienstreise

Mehr
So fair sind unsere Arbeitgeber


Fairness ist für viele Beschäftigte ein wichtiger Faktor am Arbeitsplatz. Doch wie sieht das in der Praxis aus? Dieser Frage ist das Institut für Management- und

Mehr
Wolfgang Joop würdigt Lagerfeld als "Über-Menschen"

Berlin - Der Modeschöpfer Wolfgang Joop hat Karl Lagerfeld als "Über-Menschen" und europäischen Brückenbauer gewürdigt. "Er war ein Über-Mensch, der so unendlich viel geschafft

Mehr

Top Meldungen

Bridgewater-Chef fürchtet Rezession

Westport - Ray Dalio, Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, blickt pessimistisch in die Zukunft. Der lange Aufschwung der vergangenen Jahren könnte in einer Rezession

Mehr
Audi will sein Management straffen

Ingolstadt - Der angeschlagene Autobauer Audi will sein Management straffen. "Wir haben heute zu viele Führungskräfte an Bord", sagte Audi-Chef Abraham Schot dem "Handelsblatt"

Mehr
Augustiner-Bräu investiert in Gastronomie und Produktion

München - Die Brauerei Augustiner-Bräu will kräftig investieren. Die Produktion solle weiter modernisiert und das Gastronomiegeschäft ausgebaut werden, sagte die Miteigentümerin

Mehr