Wirtschaft

ZEW-Konjunkturerwartungen im Juni deutlich gesunken

  • 12. Juni 2018, 11:01 Uhr

.

Anzeige

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index sank von -8,2 Zählern im Mai auf nun -16,1 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit.

Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.

ANZEIGE

Die News ZEW-Konjunkturerwartungen im Juni deutlich gesunken wurde von dts am 12.06.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland abgelegt.

Weitere Meldungen

ZEW-Konjunkturerwartungen im August gestiegen

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im August verbessert: Der entsprechende Index stieg von -24,7

Mehr
Vereinigung Cockpit ruft Ryanair-Piloten zum Streik auf

Frankfurt/Main - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat die rund 400 deutschen Piloten bei Ryanair zum Streik aufgerufen. Am Freitag sollen sie um 3:01 Uhr die

Mehr
Bayern buhlt um Tesla-Fabrik

München - Der Freistaat Bayern bewirbt sich als Standort für eine Fabrik des Elektroauto-Herstellers Tesla. Als möglichen Sitz nennt Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer

Mehr

Top Meldungen

Mehr Übernachtungen auf Campingplätzen

Wiesbaden - Im Jahr 2017 ist die Zahl der Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Übernachtungen um zwei Prozent auf

Mehr
Umfrage: 62 Prozent nutzen Online-Banking

Berlin - Aktuell nutzen 62 Prozent der Bundesbürger Online-Banking. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Mehr
Energiebranche sieht Versorgungssicherheit gefährdet

Berlin - Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) warnt vor einem Rückgang der gesicherten Kraftwerkskapazitäten in Europa. Einer Analyse des BDEW zufolge steht

Mehr