Lifestyle

Hohe Kosten fürs Parken am Terminal

  • 12. Juni 2018, 10:27 Uhr
Bild vergrößern: Hohe Kosten fürs Parken am Terminal
wid Groß-Gerau - 490 Euro für zwei Wochen: Der Stuttgarter Airport liegt bei einem Vergleich der Kosten für terminalnahes Parken bundesweit vorne. Flughafen Stuttgart

Den Schwaben sagt man ja große Sparsamkeit und Geschäftstüchtigkeit nach. An den Park-Preisen am Stuttgarter Flughafen spiegeln sich diese Eigenschaften wider: Hier werden in einem terminalnahen Parkhaus die höchsten Gebühren aller deutschen Airports fällig. Und auch bei Geschäftsreisenden langen die Parkhaus-Betreiber kräftig hin.

Anzeige


Den Schwaben sagt man ja große Sparsamkeit und Geschäftstüchtigkeit nach. An den Park-Preisen am Stuttgarter Flughafen spiegeln sich diese Eigenschaften wider: Hier werden in einem terminalnahen Parkhaus die höchsten Gebühren aller deutschen Airports fällig. Da kann das Autoabstellen fast teurer werden als der Super-Spar-Urlaub. Und auch bei Geschäftsreisenden langen die Parkhaus-Betreiber kräftig hin.

Bis zu 490 Euro Parkgebühren für zwei Wochen errechneten die Statistik-Experten von Check24 für den baden-württembergischen Start- und Landeplatz. Auf Rang zwei und drei folgen Düsseldorf mit 476 und Köln/Bonn mit 420 Euro. Um die Top-Fünf noch zu komplettieren: In Hamburg kosten 14 Tage 392 Euro, in Berlin-Tegel 318 Euro. "Den günstigsten Parkplatz gibt es mit 59 Euro für 14 Tage am Flughafen Münster-Osnabrück", heißt es beim Vergleichsportal.

Wer sein Urlaubs-Budget entlasten will, muss längere Wege und höheren Zeitaufwand in Kauf nehmen. Denn alle untersuchten Flughäfen bieten auch günstigere Alternativparkplätze an. In Stuttgart werden beispielsweise für zwei Wochen auf dem günstigsten Parkplatz 96 Euro fällig - eine Ersparnis von immerhin 80 Prozent im Vergleich zum terminalnahen Parkhaus. "Passagiere, die ihren Pkw während eines Urlaubs am Flughafen abstellen, sollten den Parkplatz nach Möglichkeit im Voraus online buchen", rät das Vergleichsportal. Eine Onlinebuchung garantiere nicht nur einen Stellplatz, häufig gebe es sogar noch einen Rabatt.

Auch bei Geschäftsreisenden wird kräftig kassiert. Sie zahlen beispielsweise für ein Tages-Ticket in einem terminalnahen Parkhaus am Flughafen Berlin-Schönefeld bis zu 72 Euro. Am günstigsten parken sie in Erfurt und Paderborn-Lippstadt. Hier werden für das Tages-Ticket jeweils zwölf Euro verlangt.

ANZEIGE

Die News Hohe Kosten fürs Parken am Terminal wurde von Rudolf Huber/wid am 12.06.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Finanzen, Reise, Verkehr abgelegt.

Weitere Meldungen

Dem Laub den Marsch blasen


Die große Hitze hat vielen Bäumen schwer zugesetzt. Schon mitten im Sommer hat das ansonsten dichte Blätterkleid große Lücken. Doch wenn sich bald das Ende des

Mehr
Der Bulle und das Biest


Von "Lassie" bis "Kommissar Rex": Filme mit Hunden in der Hauptrolle haben seit jeher eine ganz besondere Wirkung auf Menschen. Deshalb schickt jetzt der Fernsehsender

Mehr
"Tatort"-Erfinder Gunther Witte gestorben

Berlin - Der Erfinder des "Tatorts" und ehemalige WDR-Fernsehspielchef Gunther Witte ist tot. Er sei bereits am Donnerstag im Alter von 82 Jahren unerwartet in Berlin gestorben,

Mehr

Top Meldungen

DHL fürchtet Transportengpässe im Weihnachtsgeschäft

Bonn - Die Deutsche Post DHL befürchtet, dass es bei der Versorgung des Einzelhandels für das Weihnachtsgeschäft an Lastwagen fehlen könnte. "Wir müssen aufpassen, dass es im

Mehr
Apple entfernt aus seinem Store in China rund 25.000 Apps

Nach kritischen Berichten des chinesischen Staatsfernsehens hat der US-Technologiekonzern Apple 25.000 Apps zur Teilnahme an Glücks- und Wettspielen aus seinem chinesischen Store

Mehr
Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer am Montag veröffentlichten Prognose davon aus, dass die

Mehr