Benzinpreise

Kraftstoffe über sechs Cent teurer als im April

  • 1. Juni 2018, 13:55 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffe über sechs Cent teurer als im April
Die Kraftstoffpreise im Mai 2018. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Trotz einer zuletzt leichten Entspannung an den Rohölmärkten sind die Kraftstoffpreise auch im Mai deutlich gestiegen. Wie die Monatsauswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Mai im Mittel 1,437 Euro und damit 6,6 Cent mehr als im April. Auch bei Diesel sah es kaum besser aus: Für einen Liter mussten die Autofahrer im Schnitt 1,277 Euro bezahlen, im Vormonat waren es mit 1,214 noch 6,3 Cent weniger.

Am teuersten waren Kraftstoffe am Sonntag, 27. Mai. An diesem Tag kletterte der Preis für einen Liter Super E10 auf 1,470 Euro und für einen Liter Diesel auf 1,309 Euro. Das war der höchste Stand seit 16. Juli 2015 (Super E 10) beziehungsweise 14. November 2014 (Diesel). Am billigsten tankten die Verbraucher Anfang Mai. Super E 10 kostete am 4. Mai im Durchschnitt 1,400 Euro, Diesel 1,240 Euro. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

ANZEIGE

Die News Kraftstoffe über sechs Cent teurer als im April wurde von ampnet am 01.06.2018 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern Kraftstoffpreise, ADAC, Mai 2018 abgelegt.

Weitere Meldungen

Morgens tanken geht richtig ins Geld

Die Zeiten, in denen die Autofahrer sich darauf verlassen konnten, dass die Kraftstoffpreise nachts am höchsten sind und im Lauf des Tages bis zum Abend kontinuierlich sinken,

Mehr
Kraftstoff erneut günstiger

Bei den Kraftstoffpreisen setzt sich die leichte Entspannung der vergangenen Wochen fort. Gegenüber der Vorwoche sank der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um

Mehr
Benzin und Diesel etwas günstiger

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind gegenüber der Vorwoche leicht gesunken. Einer aktuellen Auswertung des ADAC zufolge ist der Preis für einen Liter Super E10 um 0,9 Cent

Mehr

Top Meldungen

Baukindergeld soll es nur bis 120 Quadratmeter Wohnfläche geben

Berlin - Die schwarz-rote Bundesregierung könnte vielen Immobilienkäufern einen Strich durch die Rechnung machen, wenn sie sich in ihrer Kalkulation auf das sogenannte

Mehr
Bisheriger Audi-Chef Stadler bleibt in Untersuchungshaft

Augsburg - Rupert Stadler, beurlaubter Vorstandsvorsitzender von Audi, bleibt weiterhin in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen. "Derzeit ist noch

Mehr
Harley Davidson erhöht trotz Strafzöllen nicht die Preise

Milwaukee - Der US-Motorradhersteller Harley Davidson will die neuen Vergeltungszölle der Europäischen Union nicht in Form von höheren Preisen an seine Kunden weitergeben. "Wir

Mehr