Benzinpreise

Kraftstoffe über sechs Cent teurer als im April

  • 1. Juni 2018, 13:55 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffe über sechs Cent teurer als im April
Die Kraftstoffpreise im Mai 2018. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Trotz einer zuletzt leichten Entspannung an den Rohölmärkten sind die Kraftstoffpreise auch im Mai deutlich gestiegen. Wie die Monatsauswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Mai im Mittel 1,437 Euro und damit 6,6 Cent mehr als im April. Auch bei Diesel sah es kaum besser aus: Für einen Liter mussten die Autofahrer im Schnitt 1,277 Euro bezahlen, im Vormonat waren es mit 1,214 noch 6,3 Cent weniger.

Am teuersten waren Kraftstoffe am Sonntag, 27. Mai. An diesem Tag kletterte der Preis für einen Liter Super E10 auf 1,470 Euro und für einen Liter Diesel auf 1,309 Euro. Das war der höchste Stand seit 16. Juli 2015 (Super E 10) beziehungsweise 14. November 2014 (Diesel). Am billigsten tankten die Verbraucher Anfang Mai. Super E 10 kostete am 4. Mai im Durchschnitt 1,400 Euro, Diesel 1,240 Euro. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Kraftstoffe über sechs Cent teurer als im April wurde von ampnet am 01.06.2018 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern Kraftstoffpreise, ADAC, Mai 2018 abgelegt.

Weitere Meldungen

Kraftstoffpreise nahezu konstant niedrig

Für Autofahrer in Deutschland hat sich das Preisgefüge an den Tankstellen nur leicht verschoben. Im Vergleich zur Vorwoche müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im

Mehr
Preisunterschiede zwischen den Bundesländern weiterhin groß

Benzin und Diesel ist an den Tankstellen zwar billiger als noch vor einigen Wochen, die regionalen Unterschiede bleiben aber deutlich sichtbar. Am günstigsten tanken Autofahrer in

Mehr
Kraftstoffpreise 2018 deutlich gestiegen

Die Preise für Benzin und Diesel sind nach Auswertung durch den ADAC im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Bereits 2017 war eine spürbare Verteuerung zu

Mehr

Top Meldungen

Studie: Windräder sorgen für Wertverlust von Immobilien

Berlin - Einfamilienhäuser auf dem Land verlieren bis zu 7,1 Prozent an Wert, wenn im Abstand von bis zu einem Kilometer Windenergieanlagen errichtet werden. Bei älteren Häusern

Mehr
Brinkhaus will mit SPD über Soli-Abbau nachverhandeln

Berlin - Der Chef der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), will beim Soli-Abbau noch einmal nachverhandeln. "Die Union will den Soli für alle Steuerzahler

Mehr
Studie: Deutschlands Finanzämter werden immer langsamer

Berlin - Finanzbeamte in Deutschland haben 2018 im Durchschnitt 56,1 Tage für die Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen gebraucht. Dies zeigt eine Auswertung des

Mehr