Politik

"Spiegel": Kohl sagte bewusst Unwahrheit über "blühende Landschaften"

  • 26. Mai 2018, 15:08 Uhr
Bild vergrößern: Spiegel: Kohl sagte bewusst Unwahrheit über blühende Landschaften
CDU-Parteitag im Februar 2018 gedenkt Helmut Kohls
Bild: AFP

Der frühere Bundeskanzler Kohl (CDU) hat laut einem 'Spiegel'-Bericht Jahre vor seinem Tod intern eingeräumt, die Öffentlichkeit über den Zustand der neuen Bundesländer im Osten belogen zu haben. Es geht um das Versprechen der 'blühenden Landschaften'.

Anzeige

Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) hat laut einem "Spiegel"-Bericht Jahre vor seinem Tod intern eingeräumt, die Öffentlichkeit über den Zustand der neuen Bundesländer im Osten getäuscht zu haben. Das zeige die Abschrift eines Gesprächs zwischen Kohl und Beratern vom Oktober 1999, in dem es um sein berühmtes Wahlkampfversprechen 1990 geht, aus den neuen Ländern würden "in drei, vier Jahren blühende Landschaften".

Wie der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet, erklärte Kohl rückblickend, dieses Versprechen sei ein "Fehler" gewesen. Er habe "natürlich" gewusst, dass die DDR-Wirtschaft "marode" sei. "Wir haben die miese Lage bewusst nicht - das war nicht zufällig, wir haben darüber diskutiert - wir haben bewusst, wie wir glaubten, psychologisch richtigerweise, die Negativzahlen nicht hochgespielt", wird Kohl zitiert. Er habe das Selbstwertgefühl der Ostdeutschen nicht schädigen wollen, erklärte er seinen Vertrauten demnach.

Noch in seinen "Erinnerungen" von 2007 schrieb der Kanzler der Einheit dagegen, Opfer der SED-Propaganda geworden zu sein. Die DDR-Führung habe ihn und die Welt "über die wahre Wirtschaftskraft des DDR-Sozialismus hinweggetäuscht". Kohl starb am 16. Juni 2017.

ANZEIGE

Die News "Spiegel": Kohl sagte bewusst Unwahrheit über "blühende Landschaften" wurde von AFP am 26.05.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, DDR, Geschichte, Wirtschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Südkoreaner zu Treffen mit Verwandten an nordkoreanische Grenze gereist

Dutzende Südkoreaner haben sich am Sonntag in einem Ort nahe der Grenze zu Nordkorea versammelt, um erstmals seit fast sieben Jahrzehnten Verwandte aus dem Norden wiederzusehen.

Mehr
Zwei Millionen Muslime aus aller Welt beginnen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka

Mehr als zwei Millionen Muslime aus aller Welt haben am Sonntag im saudiarabischen Mekka die jährliche Pilgerfahrt Hadsch begonnen. Zehntausende Sicherheitskräfte sollen für einen

Mehr
US-Präsident Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor

US-Präsident Donald Trump hat Online-Netzwerken eine "Zensur" konservativer Meinungen vorgeworfen. "Sie unterdrücken die Meinungen vieler Menschen des rechten Spektrums und gehen

Mehr

Top Meldungen

Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden

Berlin - Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. Ihre Produktivität lag jedoch

Mehr
Bundesregierung gegen TÜV-Pflicht für Windräder

Berlin - Die Bundesregierung hat Forderungen nach einer umfassenden technischen Prüfpflicht für Windkraftanlagen zurückgewiesen. "Der Bundesregierung liegen keine Informationen

Mehr
Lufthansa erlaubt Mitarbeitern für einen Tag Turnschuhe

Frankfurt/Main - Am kommenden Freitag dürfen alle Lufthansa-Mitarbeiter in Turnschuhen zur Arbeit kommen - auch Piloten und Stewardessen. Wie "Bild am Sonntag" berichtet, hat das

Mehr