Wirtschaft

Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM

  • 25. Mai 2018, 16:54 Uhr
Bild vergrößern: Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM
Rewe-Logo
dts

.

Anzeige

Köln - Der Handelskonzern Rewe erwartet von der Fußballweltmeisterschaft einen spürbaren Umsatzschub. "Spielt die deutsche Mannschaft gut, hebt das eindeutig die Konsumstimmung. In den Wochen der Weltmeisterschaft rechnen wir für unsere Filialen mit einem Mehrumsatz von mindestens zwei Prozent", sagte der Vorstandsvorsitzende Lionel Souque der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe).

Konkrete Zahlen nannte er nicht. Aber bezogen auf den Jahresumsatz von mehr als 38 Milliarden Euro, den Rewe allein in den deutschen Supermärkten und Penny-Discountfilialen macht, dürften erkleckliche Summen zusammenkommen. Gemeinsame Fußballabende vor dem Fernseher treiben insbesondere die Nachfrage nach Getränken, Grillfleisch und Knabbereien.

Auch mit seinen DFB-Sammelkarten und Alben lockt Rewe die Kunden während der WM in seine Märkte. Die Supermärkte verteilen mehr als 170 Spielerbilder nebst Alben, und zwar gratis ab einem Einkauf von zehn Euro. Neben den reinen Produktionskosten fielen dafür auch hohe Lizenzgebühren an den DFB an, sagte Souque. "Aber das bringt uns hohe Sympathiewerte, insbesondere bei Familien".

Wie der Rewe-Chef ankündigte, wird die Zusammenarbeit mit dem Bayern-Spieler Thomas Müller um weitere vier Jahre verlängert.

ANZEIGE

Die News Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM wurde von dts am 25.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Fußball-WM abgelegt.

Weitere Meldungen

Wirtschaft kritisiert Euro-Reformpläne von Scholz

Berlin - Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Reform der Währungsunion stoßen in Deutschland auf Kritik von Wirtschaftsverbänden. "Viele der Vorschläge

Mehr
NRW wirbt vor Brexit verstärkt um britische Unternehmen

Düsseldorf - Angesichts des geplanten EU-Austritts von Großbritannien wirbt die nordrhein-westfälische Landesregierung verstärkt um Investitionen britischer Unternehmen in NRW.

Mehr
Deutsche Post will Streetscooter bis 2020 selbst produzieren

Bonn - Nach der Trennung von Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes bekennt sich Post-Chef Frank Appel zum Streetscooter. Der von Gerdes vorangetriebene Elektrotransporter werde weiter

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Immobilienscout24 mit Vorwurf irreführender Werbung konfrontiert

Das bei der Wohnungssuche beliebte Portal Immobilienscout24 hat einem Medienbericht zufolge juristischen Ärger wegen eines kostenpflichtigen Tools zur Grundstücksbewertung. Wie

Mehr
DAX-Chefs bekommen mehr Geld als erwartet

Frankfurt/Main - Die Vorstandsvorsitzenden der DAX-Konzerne haben 2017 im Durchschnitt sehr viel mehr Geld bekommen, als sie ursprünglich erwarten durften. Die langfristigen

Mehr
Unions-Politiker haben größten Einfluss auf Sparkassen

Frankfurt/Main - Politiker von CDU und CSU kontrollieren zu 43 Prozent die Geschäfte der Sparkassen In Deutschland. Das zeigt eine Recherche der "Welt am Sonntag" unter den 20

Mehr