Wirtschaft

Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab

  • 23. Mai 2018, 12:11 Uhr
Bild vergrößern: Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab
Befragung: Eisenbahner lehnen geplante Reform ab
Bild: AFP

Die Mehrheit der französischen Eisenbahner hat sich bei einer Befragung gegen die Reformpläne der Regierung ausgesprochen. Fast 95 Prozent der teilnehmenden Bahnmitarbeiter lehnen die Öffnung der staatlichen Gesellschaft SNCF für den Wettbewerb ab.

Anzeige

Die große Mehrheit der französischen Eisenbahner hat sich bei einer Befragung gegen die Reformpläne der Regierung ausgesprochen. Fast 95 Prozent der teilnehmenden Bahnmitarbeiter lehnen die Öffnung der staatlichen Gesellschaft SNCF für den Wettbewerb ab, wie die einflussreiche Gewerkschaft CGT am Mittwoch mitteilte. Demnach beteiligten sich mehr als 60 Prozent der 147.000 SNCF-Mitarbeiter an dem Votum der Gewerkschaften.

Gleichzeitig traten die Eisenbahner am Mittwoch erneut in einen zweitägigen Streik. Im Schnitt sollen nur drei von fünf Hochgeschwindigkeitszügen (TGV) und zwei von fünf Intercity-Zügen fahren. Auch Verbindungen nach Deutschland könnten erneut betroffen sein. Die seit Anfang April andauernden Arbeitsniederlegungen gingen damit in die elfte Runde.

Der französische Präsident Emmanuel Macron will die SNCF ab 2020 wie von der EU beschlossen für den Wettbewerb öffnen und dafür grundlegend umbauen. Die Gewerkschaften fürchten eine schrittweise Privatisierung. Sie protestieren gegen die geplante Abschaffung des Eisenbahner-Statuts, das Frührenten und weitgehende Unkündbarkeit garantiert.

ANZEIGE

Die News Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab wurde von AFP am 23.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Frankreich, Streiks, Bahn abgelegt.

Weitere Meldungen

Absatz von Treibhausgas SF6 in Deutschland gesunken

In der deutschen Industrie ist der Einsatz des extrem klimaschädlichen Treibhausgases Schwefelhexafluorid im vergangenen Jahr zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt am

Mehr
Deutsche Post will Streetscooter mindestens bis 2020 selbst weiterbauen

Nach dem Abgang des für den Bau des Streetscooters zuständigen Vorstandsmitglieds Jürgen Gerdes hat sich Post-Chef Frank Appel vorerst zum Weiterbau des Elektro-Transportfahrzeugs

Mehr
General Electric droht Millionenbuße wegen zu wenig neuer Stellen in Frankreich

Dem US-Konzern General Electric (GE) drohen Strafen in Millionenhöhe, wenn er nicht bis Ende des Jahres 1000 neue Stellen in Frankreich geschaffen hat. Vereinbarungen im Zuge der

Mehr

Top Meldungen

NRW wirbt vor Brexit verstärkt um britische Unternehmen

Düsseldorf - Angesichts des geplanten EU-Austritts von Großbritannien wirbt die nordrhein-westfälische Landesregierung verstärkt um Investitionen britischer Unternehmen in NRW.

Mehr
Deutsche Post will Streetscooter bis 2020 selbst produzieren

Bonn - Nach der Trennung von Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes bekennt sich Post-Chef Frank Appel zum Streetscooter. Der von Gerdes vorangetriebene Elektrotransporter werde weiter

Mehr
DAX-Chefs bekommen mehr Geld als erwartet

Frankfurt/Main - Die Vorstandsvorsitzenden der DAX-Konzerne haben 2017 im Durchschnitt sehr viel mehr Geld bekommen, als sie ursprünglich erwarten durften. Die langfristigen

Mehr