Wirtschaft

Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab

  • 23. Mai 2018, 12:11 Uhr
Bild vergrößern: Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab
Befragung: Eisenbahner lehnen geplante Reform ab
Bild: AFP

Die Mehrheit der französischen Eisenbahner hat sich bei einer Befragung gegen die Reformpläne der Regierung ausgesprochen. Fast 95 Prozent der teilnehmenden Bahnmitarbeiter lehnen die Öffnung der staatlichen Gesellschaft SNCF für den Wettbewerb ab.

Anzeige

Die große Mehrheit der französischen Eisenbahner hat sich bei einer Befragung gegen die Reformpläne der Regierung ausgesprochen. Fast 95 Prozent der teilnehmenden Bahnmitarbeiter lehnen die Öffnung der staatlichen Gesellschaft SNCF für den Wettbewerb ab, wie die einflussreiche Gewerkschaft CGT am Mittwoch mitteilte. Demnach beteiligten sich mehr als 60 Prozent der 147.000 SNCF-Mitarbeiter an dem Votum der Gewerkschaften.

Gleichzeitig traten die Eisenbahner am Mittwoch erneut in einen zweitägigen Streik. Im Schnitt sollen nur drei von fünf Hochgeschwindigkeitszügen (TGV) und zwei von fünf Intercity-Zügen fahren. Auch Verbindungen nach Deutschland könnten erneut betroffen sein. Die seit Anfang April andauernden Arbeitsniederlegungen gingen damit in die elfte Runde.

Der französische Präsident Emmanuel Macron will die SNCF ab 2020 wie von der EU beschlossen für den Wettbewerb öffnen und dafür grundlegend umbauen. Die Gewerkschaften fürchten eine schrittweise Privatisierung. Sie protestieren gegen die geplante Abschaffung des Eisenbahner-Statuts, das Frührenten und weitgehende Unkündbarkeit garantiert.

ANZEIGE

Die News Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab wurde von AFP am 23.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Frankreich, Streiks, Bahn abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesbank: Das Vermögen der Sparer in Deutschland schmilzt

Der Wert der Sparvermögen in Deutschland nimmt wegen niedriger Zinsen in Verbindung mit der Inflation erstmals nicht mehr zu, sondern ab. Darauf wies Bundesbank Präsident Jens

Mehr
Tesla-Aktien geben nach Musk-Äußerungen über Erschöpfung nach

Freimütige Äußerungen von Tesla-Chef Elon Musk über seine Erschöpfung haben die Aktie des US-Elektroautobauers am Freitag ins Minus gedrückt. Die Tesla-Papiere verlor bis zum

Mehr
Tesla-Aktien geben nach Musk-Äußerungen über Erschöpfung nach

Freimütige Äußerungen von Tesla-Chef Elon Musk über seine Erschöpfung haben die Aktie des US-Elektroautobauers am Freitag ins Minus gedrückt. Die Tesla-Papiere verloren nach bis

Mehr

Top Meldungen

Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden

Berlin - Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. Ihre Produktivität lag jedoch

Mehr
Bundesregierung gegen TÜV-Pflicht für Windräder

Berlin - Die Bundesregierung hat Forderungen nach einer umfassenden technischen Prüfpflicht für Windkraftanlagen zurückgewiesen. "Der Bundesregierung liegen keine Informationen

Mehr
Lufthansa erlaubt Mitarbeitern für einen Tag Turnschuhe

Frankfurt/Main - Am kommenden Freitag dürfen alle Lufthansa-Mitarbeiter in Turnschuhen zur Arbeit kommen - auch Piloten und Stewardessen. Wie "Bild am Sonntag" berichtet, hat das

Mehr