Lifestyle

EZB sieht Italiens Pläne skeptisch

  • 23. Mai 2018, 11:12 Uhr
Bild vergrößern: EZB sieht Italiens Pläne skeptisch
EZB
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Italien indirekt davor gewarnt, seine Verschuldung auszuweiten, um Wahlversprechen zu finanzieren. "Europa hat klare Fiskalregeln, und die sollten eingehalten werden", sagte Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré der Wochenzeitung "Die Zeit".

"Da geht es um das Vertrauen in unsere gemeinsame Währung." Er betonte aber, es sei noch "zu früh" um sich direkt zu den neuen Plänen der Regierung zu äußern. Er warnt auch vor Gedankenspielen, die EZB könne einem Euroland die Schulden streichen. "Die europäischen Verträge erlauben einen solchen Schuldenerlass nicht", sagt Cœuré.

"Zentralbanken können keine Staaten finanzieren." Die neue italienische Regierung will die Steuern senken und die Staatsausgaben erhöhen. Italien hat aber schon sehr hohe Schulden. In den Koalitionsgesprächen war bereits ein Erlass der Schulden bei der EZB ins Spiel gebracht worden.

Die Forderung wurde inzwischen zurückgenommen.

ANZEIGE

Die News EZB sieht Italiens Pläne skeptisch wurde von dts am 23.05.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Italien abgelegt.

Weitere Meldungen

FDP: Bundesregierung muss Pläne für Türkei-Hilfen offenlegen

Berlin - Die FDP hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, mögliche Pläne für Finanzhilfen an die wirtschaftlich angeschlagene Türkei umgehend offenzulegen. "Die Bundesregierung

Mehr
Union wirft Scholz im Renten-Streit fehlende Seriosität vor

Berlin - Der Unions-Chefhaushälter Eckhardt Rehberg (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) im Renten-Streit "unseriöse und unsolide" Politik vorgeworfen. "Herr Scholz

Mehr
Arbeitgeber kritisieren Nahles-Vorstoß zu Hartz-IV-Korrektur

Berlin - Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat die Forderung von SPD-Chefin Andrea Nahles, bei jungen Hartz-IV-Empfängern auf Sanktionen zu

Mehr

Top Meldungen

Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden

Berlin - Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. Ihre Produktivität lag jedoch

Mehr
Bundesregierung gegen TÜV-Pflicht für Windräder

Berlin - Die Bundesregierung hat Forderungen nach einer umfassenden technischen Prüfpflicht für Windkraftanlagen zurückgewiesen. "Der Bundesregierung liegen keine Informationen

Mehr
Lufthansa erlaubt Mitarbeitern für einen Tag Turnschuhe

Frankfurt/Main - Am kommenden Freitag dürfen alle Lufthansa-Mitarbeiter in Turnschuhen zur Arbeit kommen - auch Piloten und Stewardessen. Wie "Bild am Sonntag" berichtet, hat das

Mehr